Mein GeoPortal.rlp
Sie sind als Gast angemeldet

Glossar

AAA
AAA steht für AFIS (Amtliches Festpunkt-Informationssystem), ALKIS (Amtliches Liegenschaftskataster-Informationssystem) und ATKIS (Amtliches Topographisch-Kartographisches Informationssystem). Dieses Projekt der AdV ist die bundesweit einheitliche Darstellung und Beschreibung der Informationen der Geotopographie und des Liegenschaftskatasters.
AdV
Im Gremium "Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen in der Bundesrepublik Deutschland" (AdV), das 1948 gegründet wurde, arbeiten die Fachverwaltungen der Länder und die Bundesministerien des Innern, der Verteidigung sowie für Verkehrs-, Bau- und Wohnungswesen zusammen. Ziele der AdV sind: - Erarbeitung von verbindlichen Regelungen für ein einheitliches Vorgehen bei der Schaffung, Erhaltung und Weiterentwicklung im Bereich der geodätischen Grundlagen, der topographischen Landesaufnahme, des amtlich-kartographischen Informationssystems, der topographischen Landeskartenwerke und des Liegenschaftskatasters – gemeinsame Durchführung länderübergreifender Vorhaben – Zusammenarbeit bei der Entwicklung und Anwendung technischer Verfahren – Stellungnahmen zu Gesetzesentwürfen -Beratung fachbezogener Fragen in Organisations-, Personal-, Ausbildungs- und Prüfungsangelegenheiten sowie kosten- und nutzungsrechtlichen Angelegenheiten – Zusammenarbeit mit fachverwandten Organisationen sowie mit Institutionen der geodätischen Forschung und Lehre – Vertretung des amtlichen deutschen Vermessungswesens in der EU und in internationalen Institutionen – Zusammenarbeit mit dem Ausland, zum Beispiel bei der Entwicklungshilfe
Affine Transformation
Geometrische Transformation von einem euklidischen Koordinatensystem in ein anderes (z.B. von Digitizerkoordinaten in Landeskoordinaten), wobei als Faktoren Rotation, Translation und Skalierung wirken. Die Ähnlichkeit (Form) von geometrischen Figuren bleibt erhalten.
AFIS
Das Amtliche Festpunktinformationssystem (AFIS) ist ein Informationssystem der Vermessungsverwaltungen der Länder mit Angaben zu den Lage-, Schwere- und Höhenfestpunktfeldern.
AGLB
Automatisiertes Grundbuch- und Liegenschaftsbuch-Verfahren. Gemeinsames EDV-Verfahren der Vermessungs- und Justizverwaltungen der Länder Bayern, Thüringen und Sachsen als Erweiterung des bundesweiten ALB-Verfahrens.
ALB
Das Automatisierte Liegenschaftsbuch (ALB) ist ein Bestandteil des Liegenschaftskatasters. Es besteht aus Flurstücksdatei, Bestandsdatei auf der Basis des Grundbuchs, Gebäudedatei, Gemarkungs- und Gemeindedatei, Eigentümerdatei und weiteren Datenbeständen.
ALK
Die Automatisierte Liegenschaftskarte (ALK) ist der vermessungs- und kartentechnische Teil des Liegenschaftskatasters. ALK und ALB dienen als Grundlage für viele andere Datensammlungen, wie zum Beispiel Baulasten-, Altlasten-, Landschafts- und Naturschutz-Datenbanken.
ALKIS
Das Amtliche Liegenschaftskataster-Informationssystem ist ein von der AdV entwickelter Standard zur Integration von ALB und ALK in ein einheitliches Datenmodell in Analogie zu ATKIS. Damit wird ein bundeseinheitlicher Standard zur Führung der amtlichen Geobasisdaten geschaffen, der die internationalen Normen der ISO/TC 211 berücksichtigt. ALKIS ist ein Bestandteil des AAA-Referenzmodells.
Altlasten
Altlasten sind stillgelegte Abfallbeseitigungsanlagen und andere Flächen, auf denen Abfälle behandelt, gelagert oder abgelagert wurden. Auch Grundstücke, auf denen mit schädlichen und umweltgefährdeten Stoffen hantiert wurde, werden nach sorgfältigen Untersuchungen als Altlasten eingestuft.
Altlastenkataster
Für die Erfassung und Analyse von Altlasten müssen vielfältige Information mit Raumbezug zusammengetragen werden, die im Altlastenkataster zusammengefasst sind.
Amtliches Bezugssystem
Das amtliche Bezugssystem wird durch landesweite Lage-, Höhen- und Schwerefestpunktfelder realisiert und bildet die Grundlage für sämtliche raumbezogenen Informationssysteme sowie für alle öffentlichen Vermessungen des Landes.
Anwendungsschema
Ein Anwendungsschema ist ein konzeptuelles Schema, in dem Festlegungen zu Objektklassen, Relationen zwischen Objekten, Methoden u.a. getroffen werden.
ASCII-Code
Abkürzung für "American Standard Code for Information Interchange". Das ASCII-Zeichensystem umfasst alle Zeichen einer handelsüblichen Tastatur, ausgenommen europäische Umlaute wie ä, ö, ü, ß, ø oder æ. Um diese digital zu erfassen, ist heute die Unicode-Zeichenverschlüsselung üblich.
ATKIS
Das Amtliche Topographisch-Kartographische Informationssystem (ATKIS) ist ein Basisdatenbestand, der digitale topographische Geodaten in einem bundesweit einheitlichen Format führt. ATKIS beinhaltet folgende Komponenten: Digitale Landschaftsmodelle (DLM), Digitale Geländemodelle (DGM), Digitale Topographische Karten (DTK), Digitale Orthophotos (DOP). ATKIS wird auf das ALKIS-Datenmodell abgestimmt.
ATKIS-Objektartenkatalog
Der Objektartenkatalog (ATKIS-OK) von ATKIS gliedert die Landschaft nach vornehmlich topographischen Gesichtspunkten und legt damit die Darstellungen von Landschaftsobjekten fest, die im ATKIS-DLM gezeigt werden. Den Objekten werden weitere (z.B. fachliche) Attribute zugeordnet, sodass auch eine feinere Differenzierung der Sachverhalte möglich ist. Neue Objektarten und Attribute können zum ATKIS-OK ergänzt werden.
Attribut
Attribute sind typische Eigenschaften eines Objekts. Der individuelle Aufbau wird bei jeder Objektart als Attributart im Objektartenkatalogen beschrieben.
Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD)
Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) ist eine zentrale Verwaltungsbehörde des Landes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Trier. Die ADD ist Obere Landesbehörde und wirkt landesweit als Mittler zwischen der Landesregierung und der kommunalen Selbstverwaltung in den Kreisen, Städten und Gemeinden. Ihre hoheitlichen Aufgaben liegen u.a. in den Bereichen Schulen, soziale Dienste und Landwirtschaft.