GeoWebDienste im GeoPortal.rlp

Hier finden Sie alphabetisch sortiert die im GeoPortal.rlp registrierten GeoWebDienste. Wenn Sie einen der GeoWebDienste zur Kartenansicht des GeoPortals hinzuladen möchten, müssen Sie die Schritte "Geodaten suchen - Ergebnis wählen - Karte anzeigen" ausführen.

 

10k simplified AGG OpenStreetMap WMS
Anbieter: LVermGeo
Dieser Dienst enthält Daten aus dem Projekt OpenStreetMap (http://openstreetmap.org), die als Karte aufbereitet wurden. Die Karte dient als Hintergrund für die Darstellung der betrieblichen Messwerte der Anwendung PRTR des Umweltbundesamtes und dient als Test zur Performancemessung im Maßstab 1:10.000 - 1:25.000 und die Grunddaten wurden durch simplify ausgedünnt.
10k simplified AGG OpenStreetMap WMS
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Dieser Dienst enthält Daten aus dem Projekt OpenStreetMap (http://openstreetmap.org), die als Karte aufbereitet wurden. Die Karte dient als Hintergrund für die Darstellung der betrieblichen Messwerte der Anwendung PRTR des Umweltbundesamtes und dient als Test zur Performancemessung im Maßstab 1:10.000 - 1:25.000 und die Grunddaten wurden durch simplify ausgedünnt.
Abfragegrenzen Betroffenheit Laermkartierung
Anbieter: LUWG
VG- und Stadt Grenzen zur Abfrage der Betroffenheitsauswertung zur 2. Stufe der Laermkartierung Rheinland-Pfalz.
Albersweiler
Anbieter: LK Südliche Weinstraße
Bebauungspläne und Flächennutzungspläne von Albersweiler
Alken
Anbieter: VG Rhein-Mosel
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Alken
Allendorf
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Allendorf
Allgemeinbildende Schulen 2012
Anbieter: StaLa - RLP
Thematische Karten zu Allgemeinbildenden Schulen in Rheinland-Pfalz nach Schularten. Anzahl der Grundschulen, der Realschulen plus, Integrierten Gesamtschulen, Gymnasien in Rheinland-Pfalz. Veränderung der Anzahl Grundschulen gegenüber 1992, 2002 und 2007. Schuljahr 2012/13
Altendiez
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Altendiez
Alterkülz
Anbieter: VG Kastellaun
Bebauungspläne von Alterkülz
Altrip
Anbieter: LK Rhein-Pfalz-Kreis
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Altrip
Altweidelbach
Anbieter: VG Simmern
Bebauungspläne von Altweidelbach
Amtlicher Stadtplan
Anbieter: Stadt Kaiserslautern
1:15000
Annweiler am Trifels
Anbieter: LK Südliche Weinstraße
Bebauungspläne und Flächennutzungspläne von Annweiler am Trifels
Arbach
Anbieter: VG Kelberg
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Arbach
Argenthal
Anbieter: VG Rheinböllen
Bebauungspläne von Argenthal
Arnshöfen
Anbieter: VG Wallmerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Arnshöfen
Arzbach
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Arzbach
Attenhausen
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Attenhausen
Aull
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Aull
Bad Ems
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Bad Ems
Badegewässer
Anbieter: MULEWF
Karte der Badegewässer (EU)
Badenhard
Anbieter: VG Emmelshausen
Bebauungspläne von Badenhard
Balduinstein
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Balduinstein
Bärenbach
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Bärenbach
Basberg
Anbieter: VG Hillesheim
Bebauungspläne von Basberg
Bauleitplanung
Anbieter: Stadt Kaiserslautern
Bauluecken VG Altenglan
Anbieter: Verbandsgemeinde Altenglan
Informationen über die Baulücken der Verbandsgemeinde Altenglan
Bebauungsplaene VG Altenglan
Anbieter: Verbandsgemeinde Altenglan
Bebauungsplaene in der Verbandsgemeinde Altenglan
Bebauungspläne Landau
Anbieter: Stadt Landau
Dienst der Stadt Landau zur Bereitstellung von Bebauungsplänen
Becheln
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Becheln
Behördenstandorte RP
Anbieter: Ministerium des Innern und für Sport
Dienst zur Visualisierung der Behördenstandorte in Rheinland-Pfalz.
Beilstein
Anbieter: VG Cochem
Bebauungspläne von Beilstein
Beinhausen
Anbieter: VG Kelberg
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Beinhausen
Beispiel Uraufnahmen Mayen-Koblenz
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Testdienst für Katasteruraufnahmen im Landkreis Mayen-Koblenz
Belg
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Belg
Belgweiler
Anbieter: VG Simmern
Bebauungspläne von Belgweiler
Bell (Hunsrück)
Anbieter: VG Kastellaun
Bebauungspläne von Bell (Hunsrück)
Beltheim
Anbieter: VG Kastellaun
Bebauungspläne von Beltheim
Benzweiler
Anbieter: VG Rheinböllen
Bebauungspläne von Benzweiler
Bereborn
Anbieter: VG Kelberg
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Bereborn
Berenbach
Anbieter: VG Kelberg
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Berenbach
Berg
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Berg
Bergenhausen
Anbieter: VG Simmern
Bebauungspläne von Bergenhausen
Berghausen
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Berghausen
Berlingen
Anbieter: VG Gerolstein
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Berlingen
Berndorf
Anbieter: VG Hillesheim
Bebauungspläne von Berndorf
Berndroth
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Berndroth
Berod bei Wallmerod
Anbieter: VG Wallmerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Berod bei Wallmerod
Betteldorf
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Betteldorf
Bettendorf
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Bettendorf
Beulich
Anbieter: VG Emmelshausen
Bebauungspläne von Beulich
Bevölkerung 2012
Anbieter: StaLa - RLP
Thematische Karten zur Bevölkerung in Rheinland-Pfalz auf Kreis-, Verbandsgemeinde- und Gemeindeebene am Jahresende. Nachgewiesen werden Anteile ausgewählter Altersgruppen an der Gesamtbevölkerung in %, Anteile der ausländischen Bevölkerung an der Gesamtbevölkerung in %, Veränderungen der Bevölkerung insgesamt, der Bevölkerung ausgewählter Altersgruppen sowie der ausländischen Bevölkerung gegenüber Vorjahren in % sowie Jugend- und Altenquotienten. Im Jugendquotient wird die Zahl der Kinder und Jugendlichen unter 20 Jahre, im Altenquotient die Zahl der Menschen ab 65 Jahre auf jeweils 100 Personen im Alter zwischen 20 und 64 Jahre (erwerbsfähige Bevölkerung) bezogen. Die Daten stammen aus der Statistik der Bevölkerungsfortschreibung auf der Grundlage der Volkszählung von 1987. Nach Altersgruppen differenzierte fortgeschriebene Bevölkerungszahlen auf der Grundlage des Zensus 2011 liegen noch nicht vor.
Bevölkerung in der Zukunft
Anbieter: StaLa - RLP
Thematische Karten zur Bevölkerung. Anteil der Bevölkerung nach Altersklassen an der Gesamtbevölkerung 2010, 2030, 2060. Veränderung der Bevölkerung nach Altersgruppen 2010 gegenüber 2030 und 2060 in %. Jugend- und Altenquotienten 2010, 2030 und 2060. Der Jugendquotient gibt die Zahl der unter 20 Jährigen auf 100 Personen im Alter zwischen 20 und 65 Jahren an, der Altenquotient die Zahl der 65-Jährigen und älteren Personen bezogen auf 100 Personen im Alter zwischen 20 und 65 Jahren. Die Daten stammen aus der dritten regionaliserten Bevölkerungsvorausberechnung. Als Basis dieser Vorausberechnung dienen die Ergebnisse der Bevölkerungsfortschreibung zum 31. Dezember 2010.
Bevölkerungsbewegung 2012
Anbieter: StaLa - RLP
Thematische Karten zur natürlichen Bevölkerungsbewegung und Wanderung der Bevölkerung in Rheinland-Pfalz auf Kreis-,Verbandsgemeinde- und Gemeindeebene. Nachgewiesen werden die Anzahl der Lebendgeborenen und Gestorbenen je 1.000 Einwohner, die Veränderung der Anzahl der Lebendgeborenen und Gestorbenen gegenüber Vorjahren in %, der Geburten- bzw. Gestorbenenüberschuss sowie der Wanderungssaldo je 1.000 Einwohner. Die Daten stammen aus den Statistiken der Geburten, Sterbefälle und Wanderungen.
Bickenbach
Anbieter: VG Emmelshausen
Bebauungspläne von Bickenbach
Biebern
Anbieter: VG Simmern
Bebauungspläne von Biebern
Biebrich
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Biebrich
Bildung und Soziales
Anbieter: Stadt Kaiserslautern
Bilkheim
Anbieter: VG Wallmerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Bilkheim
Billigheim-Ingenheim
Anbieter: LK Südliche Weinstraße
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Billigheim-Ingenheim
Birken-Honigsessen
Anbieter: VG Wissen
Bebauungspläne von Birken-Honigsessen
Birkenheide
Anbieter: LK Rhein-Pfalz-Kreis
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Birkenheide
Birkheim
Anbieter: VG Emmelshausen
Bebauungspläne von Birkheim
Birkweiler
Anbieter: LK Südliche Weinstraße
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Birkweiler
Birlenbach
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Birlenbach
Birresborn
Anbieter: VG Gerolstein
Bebauungspläne von Birresborn
Bitzen
Anbieter: VG Hamm
Bebauungspläne von Bitzen
Bleckhausen
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Bleckhausen
Bobenheim-Roxheim
Anbieter: LK Rhein-Pfalz-Kreis
Bebauungspläne und Flächennutzungspläne der Ortsgemeinde Bobenheim-Roxheim
Bobenthal
Anbieter: VG Dahner Felsenland
Böchingen
Anbieter: LK Südliche Weinstraße
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Böchingen
Bodenbach
Anbieter: VG Kelberg
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Bodenbach
Bodenrichtwerte
Anbieter: Stadt Mainz
Bodenrichtwerte Mainz 2012, Der Bodenrichtwert ist ein durchschnittlicher Lagewert des Bodens in €/m² für eine Mehrheit von Grundstücken (Bodenrichtwertzone), für die im Wesentlichen gleiche Nutzungs- und Wertverhältnisse vorliegen. Er bezieht sich auf baureife und beitragsfreie Grundstücke. Abweichungen einzelner Grundstücke in wertbestimmenden Eigenschaften wie z. B. spezielle Lage, Art und Maß der Nutzung, Bodenbeschaffenheit etc. bewirken entsprechende Abweichungen ihrer Bodenwerte vom Bodenrichtwert.
Bogel
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Bogel
Böhl-Iggelheim
Anbieter: LK Rhein-Pfalz-Kreis
Bebauungspläne und Flächennutzungspläne der Ortsgemeinde Böhl-Iggelheim
Bongard
Anbieter: VG Kelberg
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Bongard
Boppard
Anbieter: ST Boppard
Bebauungspläne von Boppard
BORIS RLP Premiumdienst 2008
Anbieter: LVermGeo
Zonale Bodenrichtwerte mit den beschreibenden Merkmalen des Bodenrichtwertgrundstücks, Stichtag 01.01.2008 - Rheinland-Pfalz (zur Zeit ohne die Stadt Koblenz)
BORIS RLP Premiumdienst 2010
Anbieter: LVermGeo
Zonale Bodenrichtwerte mit den beschreibenden Merkmalen des Bodenrichtwertgrundstücks, Stichtag 01.01.2010 - Rheinland-Pfalz
BORIS RLP Premiumdienst 2012
Anbieter: LVermGeo
Zonale Bodenrichtwerte mit den beschreibenden Merkmalen des Bodenrichtwertgrundstücks, Stichtag 01.01.2012 - Rheinland-Pfalz
Borler
Anbieter: VG Kelberg
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Borler
Bornich
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Bornich
Boxberg
Anbieter: VG Kelberg
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Boxberg
BPLAN Raster
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Rasterpläne Bebauungspläne
BPläne OG Appenheim
Anbieter: LK Mainz-Bingen
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Appenheim nach Rechtsstand
BPläne Stadt Bingen
Anbieter: LK Mainz-Bingen
Bebauungspläne der Stadt Bingen am Rhein nach Rechtsstand
Brachbach
Anbieter: OG Brachbach
Bebauungspläne von Brachbach
Braubach
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Braubach
Braunshorn
Anbieter: VG Kastellaun
Bebauungspläne von Braunshorn
Breitscheid
Anbieter: VG Waldbreitbach
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Breitscheid
Breitscheidt
Anbieter: VG Hamm
Bebauungspläne von Breitscheidt
Bremberg
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Bremberg
Bremm
Anbieter: VG Cochem
Bebauungspläne von Bremm
Bretthausen
Anbieter: VG Rennerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Bretthausen
Briedern
Anbieter: VG Cochem
Bebauungspläne von Briedern
Brockscheid
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Brockscheid
Brodenbach
Anbieter: VG Rhein-Mosel
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Brodenbach
Bruchertseifen
Anbieter: VG Hamm
Bebauungspläne von Bruchertseifen
Bruchweiler-Bärenbach
Anbieter: VG Dahner Felsenland
Brücktal
Anbieter: VG Kelberg
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Brücktal
Bruttig-Fankel
Anbieter: VG Cochem
Bebauungspläne von Bruttig-Fankel
Bubach
Anbieter: VG Simmern
Bebauungspläne von Bubach
Buch
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Buch
Buch
Anbieter: VG Kastellaun
Bebauungspläne von Buch
Büchenbeuren
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Büchenbeuren
Budenbach
Anbieter: VG Simmern
Bebauungspläne von Budenbach
Bundenthal
Anbieter: VG Dahner Felsenland
Bundes- und Landtagswahlen
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Abgrenzung der Bundeswahlkreise und Landeswahlbezirke in Rheinland-Pfalz
Bundestagswahl 2002
Anbieter: StaLa - RLP
Thematische Karten zur Bundestagswahl am 22. September 2002 in Rheinland-Pfalz. Ergebnisse der Parteien auf Kreis- und Verbandsgemeindeebene. Zweitstimmenanteile in % sowie Gewinne und Verluste in Prozentpunkten.
Bundestagswahl 2005
Anbieter: StaLa - RLP
Thematische Karten zur Bundestagswahl am 18. September 2005 in Rheinland-Pfalz. Ergebnisse der Parteien auf Kreis- und Verbandsgemeindeebene. Zweitstimmenanteile in % sowie Gewinne und Verluste in Prozentpunkten.
Bundestagswahl 2009
Anbieter: StaLa - RLP
Thematische Karten zur Bundestagswahl am 27. September 2009 in Rheinland-Pfalz. Ergebnisse der Parteien auf Kreis- und Verbandsgemeindeebene. Zweitstimmenanteile in % sowie Gewinne und Verluste in Prozentpunkten.
Bundestagswahl 2013
Anbieter: StaLa - RLP
Thematische Karten zur Bundestagswahl am 22. September 2013 in Rheinland-Pfalz. Ergebnisse der Parteien auf Kreis- und Verbandsgemeindeebene. Zweitstimmenanteile in % sowie Gewinne und Verluste in Prozentpunkten.
Burgen
Anbieter: VG Rhein-Mosel
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Burgen
Burgschwalbach
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Burgschwalbach
Busenberg
Anbieter: VG Dahner Felsenland
Charlottenberg
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Charlottenberg
Cramberg
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Cramberg
Dachsenhausen
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Dachsenhausen
Dahlheim
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Dahlheim
Dahn
Anbieter: VG Dahner Felsenland
Damscheid
Anbieter: VG Sankt Goar - Oberwesel
Bebauungspläne von Damscheid
Dannstadt-Schauernheim
Anbieter: LK Rhein-Pfalz-Kreis
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Dannstadt-Schauernheim
Darscheid
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Darscheid
Datzeroth
Anbieter: VG Waldbreitbach
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Datzeroth
Daun
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne von Daun
Dausenau
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Dausenau
Demerath
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Demerath
Denkmalschutz_INSPIRE
Anbieter: Demogruppe
Produktbeschreibung: Der WMS-Dienst Denkmalschutz_INSPIRE enthält die Baudenkmale der Gemeinden des Oberbergischen Kreises
Densborn
Anbieter: VG Gerolstein
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Densborn
Dernbach
Anbieter: LK Südliche Weinstraße
Bebauungspläne und Flächennutzungspläne von Dernbach
Dessighofen
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Dessighofen
Deudesfeld
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Deudesfeld
DGM Raster 10m Demo Daten
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
DGM Raster Punkte
Dichtelbach
Anbieter: VG Rheinböllen
Bebauungspläne von Dichtelbach
Dickendorf
Anbieter: VG Gebhardshain
Bebauungspläne von Dickendorf
Dickenschied
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Dickenschied
Dieblich
Anbieter: VG Rhein-Mosel
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Dieblich
Dienethal
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Dienethal
Diethardt
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Diethardt
Diez
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Diez
Digitale Topographische Karte 1: 50 000 vorlaeufige Ausgabe (WMS-DTK50V_Farbe)
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Der Web Map Service WMS-DTK50V_Farbe stellt das Kartenbild der Topographische Karte 1: 50 000 vorlaeufige Ausgabe vom Gebiet Brandenburg zur Verfuegung.
Dill
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Dill
dlm_50
Anbieter: AdV
Deutschland-Online Vorhaben Geodaten
DLR Bezirksgrenzen in Rheinland-Pfalz
Anbieter: DLR TZ
Dienst zur Bereitstellung der DLR Bezirksgrenzen in Rheinland-Pfalz
DLR Bodenordnungsverfahren RLP
Anbieter: DLR TZ
Dienst zur Bereitstellung ausgewählter,aktueller,ländlicher Bodenordnungsverfahren in Rheinland-Pfalz. Der Datenbestand wird täglich aktualisiert. Durch die Veröffentlichungen werden keine Rechtsmittel begründet, maßgebend hierfür sind die Bekanntmachungen in den offiziellen Bekanntmachungsorganen der betroffenen Kommunen. Rechtsgrundlage: http://bundesrecht.juris.de/flurbg/BJNR005910953.html
Dockweiler
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Dockweiler
Dohm-Lammersdorf
Anbieter: VG Hillesheim
Bebauungspläne von Dohm-Lammersdorf
Dommershausen
Anbieter: VG Kastellaun
Bebauungspläne von Dommershausen
Dörnberg
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Dörnberg
Dornholzhausen
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Dornholzhausen
Dörscheid
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Dörscheid
Dörsdorf
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Dörsdorf
Dörth
Anbieter: VG Emmelshausen
Bebauungspläne von Dörth
Drees
Anbieter: VG Kelberg
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Drees
Dreikirchen
Anbieter: VG Wallmerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Dreikirchen
Dreis-Brück
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Dreis-Brück
DTK100 RP
Anbieter: LVermGeo
DTK100
DTK100-V RP historisch 2008
Anbieter: LVermGeo
Historische Ausgabe der Digitalen Topographischen Karte 1:100.000, vorläufige Version (DTK100-V), alte Kartengrafik, Aktualität 2004-2008
DTK25 RP
Anbieter: LVermGeo
Dienst für Rasterdaten der Digitalen Topographischen Karte 1:25.000 (DTK25). Die amtliche landesbeschreibende Karte stellt die Erdoberfläche vollständig und geometrisch genau dar. Sie enthält Siedlungen, Verkehrswege, Gewässer, Vegetation, Geländeformen und andere natürliche Erscheinungsformen.
DTK25-V RP historisch 2007
Anbieter: LVermGeo
Historische Ausgabe der Digitalen Topographischen Karte 1:25.000, vorläufige Version (DTK25-V), alte Kartengrafik, Aktualität 2003-2007
DTK50
Anbieter: LVermGeo
DTK50
DTK50-V RP historisch 2007
Anbieter: LVermGeo
Dudenhofen
Anbieter: LK Rhein-Pfalz-Kreis
Bebauungspläne von Dudenhofen
Duppach
Anbieter: VG Gerolstein
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Duppach
Ebertshausen
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Ebertshausen
Ediger-Eller
Anbieter: VG Cochem
Bebauungspläne von Ediger-Eller
Ehr
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Ehr
Einzellagen_RLP
Anbieter: LWK Rheinland-Pfalz
Landwirtschafskammer Rheinland-Pfalz Einzellagen lt. Weinbergsrolle
Eisighofen
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Eisighofen
Elben
Anbieter: VG Gebhardshain
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Elben
Elbingen
Anbieter: VG Wallmerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Elbingen
Elkenroth
Anbieter: VG Gebhardshain
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Elkenroth
Ellenz-Poltersdorf
Anbieter: VG Cochem
Bebauungspläne von Ellenz-Poltersdorf
Ellern (Hunsrück)
Anbieter: VG Rheinböllen
Bebauungspläne von Ellern (Hunsrück)
Ellscheid
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Ellscheid
Elsoff(Westerwald)
Anbieter: VG Rennerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Elsoff(Westerwald)
Emmelshausen
Anbieter: VG Emmelshausen
Bebauungspläne von Emmelshausen
Endlichhofen
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Endlichhofen
Eppenrod
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Eppenrod
Erbach
Anbieter: VG Rheinböllen
Bebauungspläne von Erbach
Erfweiler
Anbieter: VG Dahner Felsenland
Ergeshausen
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Ergeshausen
Erlenbach bei Dahn
Anbieter: VG Dahner Felsenland
Ernst
Anbieter: VG Cochem
Bebauungspläne von Ernst
Ersterfassung
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Organisation für den kommunalen Server - Ersterfassung
Eschbach
Anbieter: LK Südliche Weinstraße
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Eschbach
Eschbach
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Eschbach
Ettinghausen
Anbieter: VG Wallmerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Ettinghausen
Etzbach
Anbieter: VG Hamm
Bebauungspläne von Etzbach
Europawahl 2004
Anbieter: StaLa - RLP
Thematische Karten zur Europawahl am 13. Juni 2009 in Rheinland-Pfalz. Ergebnisse der Parteien auf Kreis- und Verbandsgemeindeebene. Stimmenanteile in % sowie Gewinne und Verluste in Prozentpunkten.
Europawahl 2009
Anbieter: StaLa - RLP
Thematische Karten zur Europawahl am 7. Juni 2009 in Rheinland-Pfalz. Ergebnisse der Parteien auf Kreis- und Verbandsgemeindeebene. Stimmenanteile in % sowie Gewinne und Verluste in Prozentpunkten.
Eußerthal
Anbieter: LK Südliche Weinstraße
Bebauungspläne und Flächennutzungspläne von Eußerthal
Fachbach
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Fachbach
Faid
Anbieter: VG Cochem
Bebauungspläne von Faid
Fauna-Flora-Habitat - Gebiet
Anbieter: SGD-Nord - AG GIS
Fauna-Flora-Habitat (FFH) - Gebiete - Informationen der Naturschutzverwaltung Rheinland-Pfalz
Fensdorf
Anbieter: VG Gebhardshain
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Fensdorf
Festung Ehrenbreitstein
Anbieter: GDKE
Festungsrundgang Festung Ehrenbreitstein
Filsen
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Filsen
Fischbach bei Dahn
Anbieter: VG Dahner Felsenland
Flächennutzungsplan
Anbieter: Stadt Mainz
Flächennutzungsplan Mainz 2000 und 2010
Flächennutzungsplan Landau
Anbieter: Stadt Landau
Dienst der Stadt Landau zur Bereitstellung des Flächennutzungsplans mittels OGC - konformer WebServices
Flacht
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Flacht
Flaechen des Biotopkasters von Rheinland-Pfalz
Anbieter: SGD-Nord - AG GIS
Flaechen des Biotopkataster von Rheinland-Pfalz nach dem Osirisverfahren
Flurstueckskennzeichen
Anbieter: LVermGeo
Jedem Flurstück ist ein innerhalb seiner Fläche gelegener repräsentativer Punkt zugeordnet, welcher auch als Flurstückskoordinate bezeichnet wird. An diesem Ort wird ein Symbol in diesem Layer präsentiert, anhand dessen das Flurstückskennzeichen per GetFeatureInfo abgefragt werden kann. Berechtigten Nutzern soll die Möglichkeit eröffnet werden,zu jedem Flurstück anhand eines präsentierten repräsentativen Punktes per GetFeatureInfo das zum Flurstück gehörige Flurstückskennzeichen zu ermitteln.
Forst
Anbieter: VG Hamm
Bebauungspläne von Forst
FPLAN Raster
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Rasterpläne Flächennutzungspläne
Frankenthal(Pfalz)
Anbieter: Stadt Frankenthal
Bebauungspläne und Flächennutzungspläne der Ortsgemeinde Frankenthal(Pfalz)
Frankweiler
Anbieter: LK Südliche Weinstraße
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Frankweiler
Friesenhagen
Anbieter: OG Friesenhagen
Bebauungspläne von Friesenhagen
Fronhofen
Anbieter: VG Simmern
Bebauungspläne von Fronhofen
Frücht
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Frücht
Fürthen
Anbieter: VG Hamm
Bebauungspläne von Fürthen
Fußgönheim
Anbieter: LK Rhein-Pfalz-Kreis
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Fußgönheim
Gateway WMS Demo Server
Anbieter: ESDIN
This demonstration server was setup by Gateway Geomatics (http://www.gatewaygeomatics.com/) and is powered by MapServer (http://www.mapserver.org/).
Gebhardshain
Anbieter: VG Gebhardshain
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Gebhardshain
Gefell
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Gefell
Gehlweiler
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Gehlweiler
Geilnau
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Geilnau
Geisig
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Geisig
Gelenberg
Anbieter: VG Kelberg
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Gelenberg
Gemmerich
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Gemmerich
Gemünden
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Gemünden
Geofabrik OpenStreetMap WMS
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
GeoPortal Wasser - Trinkwasserschutzgebiete, abgegrenzt
Anbieter: MULEWF
In Rheinland-Pfalz gibt es eine Reihe über die Landesgrenzen hinaus bekannter Mineralbrunnen, die in ihrer Natürlichkeit besonders geschützt werden. Der Kartendienst zeigt die Trinkwasserschutzgebiete (abgegrenzt) in Rheinland-Pfalz mit den Stammdaten an.
GeoPortal Wasser - Trinkwasserschutzgebiete, im Verfahren
Anbieter: MULEWF
In Rheinland-Pfalz gibt es eine Reihe über die Landesgrenzen hinaus bekannter Mineralbrunnen, die in ihrer Natürlichkeit besonders geschützt werden. Der Kartendienst zeigt die Trinkwasserschutzgebiete (im Verfahren) in Rheinland-Pfalz mit den Stammdaten an.
GeoPortal Wasser - Trinkwasserschutzgebiete, Rechtsverordnung
Anbieter: MULEWF
In Rheinland-Pfalz gibt es eine Reihe über die Landesgrenzen hinaus bekannter Mineralbrunnen, die in ihrer Natürlichkeit besonders geschützt werden. Der Kartendienst zeigt die Trinkwasserschutzgebiete (Rechtsverordnung) in Rheinland-Pfalz mit den Stammdaten an.
Germany overview provided by metaspatial.net powered by MapServer 6.2
Anbieter: ESDIN
This service provides topographic, infrastructure and ordnance data for Germany. The data has been collated form different sources including the CIA factbook and postal codes Germany available at http://arnulf.us/PLZ This service and contained data are intended for demonstration purposes and can be changed or decommissioned at any time and without prior notice. Please use as is. Nobody will take any responsibility for what you do. Have fun. For further information or professional use please visit http://metaspatial.net
Gerolstein
Anbieter: VG Gerolstein
Bebauungspläne von Gerolstein
Geschichte
Anbieter: Stadt Mainz
Infos über Geschichte der Stadt Mainz
Gesetzliche Überschwemmungsgebiete
Anbieter: MULEWF
Gewässergüte
Anbieter: MULEWF
Karte der Gewässergüte in Rheinland-Pfalz
Gillenfeld
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Gillenfeld
Göcklingen
Anbieter: LK Südliche Weinstraße
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Göcklingen
Gödenroth
Anbieter: VG Kastellaun
Bebauungspläne von Gödenroth
Gondershausen
Anbieter: VG Emmelshausen
Bebauungspläne von Gondershausen
Gossersweiler-Stein
Anbieter: LK Südliche Weinstraße
Bebauungspläne und Flächennutzungspläne von Gossersweiler-Stein
Grabungsschutzgebiete Archäologie Mainz
Anbieter: GDKE
Grabungsschutzgebiete Archäologie Mainz
Grabungsschutzgebiete Referat Erdgeschichte
Anbieter: GDKE
Grabungsschutzgebiete Referat Erdgeschichte
Greimersburg
Anbieter: VG Cochem
Bebauungspläne von Greimersburg
Grundwasserlandschaften
Anbieter: MULEWF
Karte der Grundwasserlandschaften Rheinland-Pfalz
Grundwassermessstellen
Anbieter: MULEWF
Karte der Grundwassermessstellen Rheinland-Pfalz
Gückingen
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Gückingen
Gunderath
Anbieter: VG Kelberg
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Gunderath
Gutenacker
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Gutenacker
Hahn am See
Anbieter: VG Wallmerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Hahn am See
Hahnstätten
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Hahnstätten
Hainau
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Hainau
Halsenbach
Anbieter: VG Emmelshausen
Bebauungspläne von Halsenbach
Hambach
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Hambach
Hamm (Sieg)
Anbieter: VG Hamm
Bebauungspläne von Hamm (Sieg)
Hanhofen
Anbieter: LK Rhein-Pfalz-Kreis
Bebauungspläne von Hanhofen
Harbach
Anbieter: OG Harbach
Bebauungspläne von Harbach
Harthausen
Anbieter: LK Rhein-Pfalz-Kreis
Bebauungspläne von Harthausen
Hasselbach
Anbieter: VG Kastellaun
Bebauungspläne von Hasselbach
Hatzenport
Anbieter: VG Rhein-Mosel
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Hatzenport
Hausbay
Anbieter: VG Emmelshausen
Bebauungspläne von Hausbay
Hausen (Wied)
Anbieter: VG Waldbreitbach
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Hausen (Wied)
Hecken
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Hecken
Heinzenbach
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Heinzenbach
Heistenbach
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Heistenbach
Hellenhahn-Schellenberg
Anbieter: VG Rennerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Hellenhahn-Schellenberg
Henau
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Henau
Herold
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Herold
Herschbach(Oberwesterwald)
Anbieter: VG Wallmerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Herschbach(Oberwesterwald)
Heuchelheim-Klingen
Anbieter: LK Südliche Weinstraße
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Heuchelheim-Klingen
Hilfen für Familien in RLP
Anbieter: MIFKJF
Soziale Einrichtungen und Institutionen im Geschäftsbereich des Ministeriums für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen
Hilfen für Frauen in RLP
Anbieter: MIFKJF
Soziale Einrichtungen und Institutionen im Geschäftsbereich des Ministeriums für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen
Hilfen zur Integration in RLP
Anbieter: MIFKJF
Soziale Einrichtungen und Institutionen im Geschäftsbereich des Ministeriums für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen
Hillesheim
Anbieter: VG Hillesheim
Bebauungspläne von Hillesheim
Himmighofen
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Himmighofen
Hinterweiler
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Hinterweiler
Hirschberg
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Hirschberg
Hirschfeld (Hunsrück)
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Hirschfeld (Hunsrück)
Hirschthal
Anbieter: VG Dahner Felsenland
Historische Karten
Anbieter: Stadt Kaiserslautern
Hochdorf-Assenheim
Anbieter: LK Rhein-Pfalz-Kreis
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Hochdorf-Assenheim
Höchstberg
Anbieter: VG Kelberg
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Höchstberg
Hohenfels-Essingen
Anbieter: VG Gerolstein
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Hohenfels-Essingen
Höhenlinien RP
Anbieter: LVermGeo
Dienst für Höhenlinien im Maßstab 1:5000, abgeleitet aus dem digitalen Geländemodell (ATKIS-DGM).
Hollnich
Anbieter: VG Kastellaun
Bebauungspläne von Hollnich
Holzappel
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Holzappel
Holzbach
Anbieter: VG Simmern
Bebauungspläne von Holzbach
Holzhausen an der Haide
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Holzhausen an der Haide
Holzheim
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Holzheim
Homberg
Anbieter: VG Rennerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Homberg
Hömberg
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Hömberg
Horhausen
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Horhausen
Horn
Anbieter: VG Simmern
Bebauungspläne von Horn
Horperath
Anbieter: VG Kelberg
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Horperath
Hörscheid
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Hörscheid
Hörschhausen
Anbieter: VG Kelberg
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Hörschhausen
Hövels
Anbieter: VG Wissen
Bebauungspläne von Hövels
HPNV_Kartiereinheiten_RLP
Anbieter: LUWG
In der Karte der Heutigen potentiellen natürlichen Vegetation (HpnV) werden als Kartiereinheiten die Schlussgesellschaften der Vegetationsentwicklung (i.d.R. Waldgesellschaften) dargestellt, die ohne menschlichen Einfluss unter heutigen Standortbedingungen vorkämen. Sie stellt damit eine vegetationskundliche Standortkarte dar. Sichtbar ab einem Maßstab von 1:100.000 oder größer. Nähere Information unter http://www.luwg.rlp.de/Aufgaben/Naturschutz/Grundlagendaten/Natuerliche-Vegetation-HpnV Hierzu werden drei WMS-Dienste angeboten: HpnV Rheinland-Pfalz - Kartiereinheiten HpnV Rheinland-Pfalz - Standorteigenschaften (abgeleitet aus den Kartiereinheiten) HpnV Rheinland-Pfalz - Standorte (abgeleitet aus den Kartiereinheiten) Die HpnV-Kartiereinheiten setzen sich zusammen aus 6 Haupteinheiten und 3 Untereinheiten. JEDE Fläche ist genau EINER Kartiereinheit zugeordnet. Sie decken bis auf wenige Ausnahmen (z. B. große Fließgewässer) die gesamte Landesfläche von Rheinland-Pfalz ab.
HPNV_Kartiereinheiten_Uebersicht_RLP
Anbieter: LUWG
In der Karte der Heutigen potentiellen natürlichen Vegetation (HpnV) werden als Kartiereinheiten die Schlussgesellschaften der Vegetationsentwicklung (i.d.R. Waldgesellschaften) dargestellt, die ohne menschlichen Einfluss unter heutigen Standortbedingungen vorkämen. Sie stellt damit eine vegetationskundliche Standortkarte dar. Nähere Information unter http://www.luwg.rlp.de/Aufgaben/Naturschutz/Grundlagendaten/Natuerliche-Vegetation-HpnV Hierzu werden drei WMS-Dienste angeboten:HpnV Rheinland-Pfalz - Kartiereinheiten HpnV Rheinland-Pfalz - Standorteigenschaften (abgeleitet aus den Kartiereinheiten) HpnV Rheinland-Pfalz - Standorte (abgeleitet aus den Kartiereinheiten) Die HpnV-Kartiereinheiten setzen sich zusammen aus 6 Haupteinheiten. JEDE Fläche ist genau EINER Kartiereinheit zugeordnet. Sie decken bis auf wenige Ausnahmen (z. B. große Fließgewässer) die gesamte Landesfläche von Rheinland-Pfalz ab. Sichtbar ab einem Maßstab von 1:100.000 oder kleiner, Flächen kleiner als 0,5 ha sind nicht enthalten
HPNV_Standorteigenschaften_RLP
Anbieter: LUWG
In der Karte der Heutigen potentiellen natürlichen Vegetation (HpnV) werden als Kartiereinheiten die Schlussgesellschaften der Vegetationsentwicklung (i.d.R. Waldgesellschaften) dargestellt, die ohne menschlichen Einfluss unter heutigen Standortbedingungen vorkämen. Sie stellt damit eine vegetationskundliche Standortkarte dar.Sichtbar ab einem Maßstab 1:100.000 und größer. Nähere Information unter http://www.luwg.rlp.de/Aufgaben/Naturschutz/Grundlagendaten/Natuerliche-Vegetation-HpnV Hierzu werden drei WMS-Dienste angeboten-HpnV Rheinland-Pfalz - Kartiereinheiten, HpnV Rheinland-Pfalz - Standorteigenschaften (abgeleitet aus den Kartiereinheiten),HpnV Rheinland-Pfalz - Standorte (abgeleitet aus den Kartiereinheiten) Die Standorteigenschaften werden vor allem durch das Basen-Feuchte-Schema bestimmt. Auch Klimamerkmale spielen eine Rolle. JEDER Fläche (mit wenigen Ausnahmen) sind DREI Standorteigenschaften (Basenstufe, Feuchtestufe, Klimamerkmal) zugeordnet, so dass für JEDE DER DREI Standorteigenschaften eine fast flächendeckende Information für die gesamte Landesfläche von Rheinland-Pfalz vorliegt. Sichtbar ab einem Maßstab von 1:100.000 oder größer.
HPNV_Standorteigenschaften_Uebersicht_RLP
Anbieter: LUWG
In der Karte der Heutigen potentiellen natürlichen Vegetation (HpnV) werden als Kartiereinheiten die Schlussgesellschaften der Vegetationsentwicklung (i.d.R. Waldgesellschaften) dargestellt, die ohne menschlichen Einfluss unter heutigen Standortbedingungen vorkämen. Sie stellt damit eine vegetationskundliche Standortkarte dar. Nähere Information unter http://www.luwg.rlp.de/Aufgaben/Naturschutz/Grundlagendaten/Natuerliche-Vegetation-HpnV Hierzu werden drei WMS-Dienste angeboten:HpnV Rheinland-Pfalz - Kartiereinheiten, HpnV Rheinland-Pfalz - Standorteigenschaften (abgeleitet aus den Kartiereinheiten) HpnV Rheinland-Pfalz - Standorte abgeleitet aus den Kartiereinheiten) Die Standorteigenschaften werden vor allem durch das Basen-Feuchte-Schema bestimmt. Auch Klimamerkmale spielen eine Rolle. JEDER Fläche (mit wenigen Ausnahmen) sind DREI Standorteigenschaften (Basenstufe, Feuchtestufe, Klimamerkmal) zugeordnet, so dass für JEDE DER DREI Standorteigenschaften eine fast flächendeckende Information für die gesamte Landesfläche von Rheinland-Pfalz vorliegt. Sichtbar ab einem Maßstab von 1:100.000 oder kleiner, Flächen kleiner als 0,5 ha sind nicht enthalten.
HPNV_Standorte_RLP
Anbieter: LUWG
In der Karte der Heutigen potentiellen natürlichen Vegetation (HpnV) werden als Kartiereinheiten die Schlussgesellschaften der Vegetationsentwicklung (i.d.R. Waldgesellschaften) dargestellt, die ohne menschlichen Einfluss unter heutigen Standortbedingungen vorkämen. Sie stellt damit eine vegetationskundliche Standortkarte dar. Sichtbar ab einem Maßstab 1:100.000 und größer. Nähere Information unter http://www.luwg.rlp.de/Aufgaben/Naturschutz/Grundlagendaten/Natuerliche-Vegetation-HpnV Hierzu werden drei WMS-Dienste angeboten:HpnV Rheinland-Pfalz - Kartiereinheiten HpnV Rheinland-Pfalz - Standorteigenschaften (abgeleitet aus den Kartiereinheiten),HpnV Rheinland-Pfalz - Standorte (abgeleitet aus den Kartiereinheiten) Die HpnV-Kartiereinheiten sind nach standörtlich vergleichbaren Kriterien zu 17 Standortgruppen gegliedert. Diese sind in vier "Obergruppen" (Trockengebiete, Gebiete mittlerer Standorte, Sümpfe und Moore sowie übrige Feuchtstandorte) zusammengefasst. JEDE Fläche ist genau EINEM Standort zugeordnet. Ihre Gesamtheit deckt bis auf wenige Ausnahmen (z. B. große Fließgewässer) die gesamte Landesfläche von Rheinland-Pfalz ab.
HPNV_Standorte_Uebersicht_RLP
Anbieter: LUWG
In der Karte der Heutigen potentiellen natürlichen Vegetation (HpnV) werden als Kartiereinheiten die Schlussgesellschaften der Vegetationsentwicklung (i.d.R. Waldgesellschaften) dargestellt, die ohne menschlichen Einfluss unter heutigen Standortbedingungen vorkämen. Sie stellt damit eine vegetationskundliche Standortkarte dar. Nähere Information unter http://www.luwg.rlp.de/Aufgaben/Naturschutz/Grundlagendaten/Natuerliche-Vegetation-HpnV Hierzu werden drei WMS-Dienste angeboten:HpnV Rheinland-Pfalz - Kartiereinheiten HpnV Rheinland-Pfalz - Standorteigenschaften (abgeleitet aus den Kartiereinheiten) HpnV Rheinland-Pfalz - Standorte (abgeleitet aus den Kartiereinheiten) Die HpnV-Kartiereinheiten sind nach standörtlich vergleichbaren Kriterien zu 17 Standortgruppen gegliedert. Diese sind in vier "Obergruppen" (Trockengebiete, Gebiete mittlerer Standorte, Sümpfe und Moore sowie übrige Feuchtstandorte) zusammengefasst. JEDE Fläche ist genau EINEM Standort zugeordnet. Ihre Gesamtheit deckt bis auf wenige Ausnahmen (z. B. große Fließgewässer) die gesamte Landesfläche von Rheinland-Pfalz ab. Sichtbar ab einem Maßstab von 1:100.000 oder kleiner, Flächen kleiner als 0,5 ha sind nicht enthalten.
Hüblingen
Anbieter: VG Rennerod
Hundsangen
Anbieter: VG Wallmerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Hundsangen
Hungenroth
Anbieter: VG Emmelshausen
Bebauungspläne von Hungenroth
Hunzel
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Hunzel
Ilbesheim bei Landau in der Pfalz
Anbieter: LK Südliche Weinstraße
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Ilbesheim bei Landau in der Pfalz
Immerath
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Immerath
Impflingen
Anbieter: LK Südliche Weinstraße
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Impflingen
Industrielle Kläranlagen
Anbieter: MULEWF
Karte der industriellen Kläranlagen in Rheinland-Pfalz
Irmtraut
Anbieter: VG Rennerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Irmtraut
Isselbach
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Isselbach
Kalenborn-Scheuern
Anbieter: VG Gerolstein
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Kalenborn-Scheuern
Kaltenholzhausen
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Kaltenholzhausen
Kamp-Bornhofen
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Kamp-Bornhofen
Kaperich
Anbieter: VG Kelberg
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Kaperich
Kappel
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Kappel
Karbach
Anbieter: VG Emmelshausen
Bebauungspläne von Karbach
Karte RP
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Die Übersichten im GeoPortal.rlp werden durch die Vermessungs- und Katasterverwaltung Rheinland-Pfalz aus dem Digitalen Landschaftsmodell (DLM) des "Amtlichen Topographisch-Kartographischen Informationssystems" (ATKIS) zur Präsentation im GeoPortal.rlp in zweckmäßiger Weise performance-optimiert aufbereitet.
Karte RP Zusammenstellung
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Die Übersichten im GeoPortal.rlp werden durch die Vermessungs- und Katasterverwaltung Rheinland-Pfalz aus dem Digitalen Landschaftsmodell (DLM) des "Amtlichen Topographisch-Kartographischen Informationssystems" (ATKIS) zur Präsentation im GeoPortal.rlp in zweckmäßiger Weise performance-optimiert aufbereitet. Stand der Daten: Tagesaktuell
Kasdorf
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Kasdorf
Kastellaun
Anbieter: VG Kastellaun
Bebauungspläne von Kastellaun
Katzenelnbogen
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Katzenelnbogen
Katzwinkel
Anbieter: VG Kelberg
Katzwinkel (Sieg)
Anbieter: VG Wissen
Bebauungspläne von Katzwinkel (Sieg)
Kaub
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Kaub
Kausen
Anbieter: VG Gebhardshain
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Kausen
Kehlbach
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Kehlbach
Keidelheim
Anbieter: VG Simmern
Bebauungspläne von Keidelheim
Kelberg
Anbieter: VG Kelberg
Bebauungspläne und Flächennutzungspläne der Ortsgemeinde Kelberg
Kemmenau
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Kemmenau
Kerpen(Eifel)
Anbieter: VG Hillesheim
Bebauungspläne von Kerpen(Eifel)
Kestert
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Kestert
Kirchberg (Hunsrück)
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Kirchberg (Hunsrück)
Kirchen (Sieg)
Anbieter: ST Kirchen
Bebauungspläne von Kirchen (Sieg)
Kirchen (Sieg)
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Bebauungspläne von Kirchen (Sieg)
Kirchweiler
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Kirchweiler
Kirsbach
Anbieter: VG Kelberg
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Kirsbach
Kisselbach
Anbieter: VG Rheinböllen
Bebauungspläne von Kisselbach
Klingelbach
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Klingelbach
Klosterkumbd
Anbieter: VG Simmern
Bebauungspläne von Klosterkumbd
Klotten
Anbieter: VG Cochem
Bebauungspläne von Klotten
Kludenbach
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Kludenbach
Knöringen
Anbieter: LK Südliche Weinstraße
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Knöringen
Kobern-Gondorf
Anbieter: VG Rhein-Mosel
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Kobern-Gondorf
Kolverath
Anbieter: VG Kelberg
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Kolverath
Kommunale Kläranlagen
Anbieter: MULEWF
Karte der kommunalen Kläranlagen in Rheinland-Pfalz
Kopp
Anbieter: VG Gerolstein
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Kopp
Kördorf
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Kördorf
Korweiler
Anbieter: VG Kastellaun
Bebauungspläne von Korweiler
Kötterichen
Anbieter: VG Kelberg
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Kötterichen
Kradenbach
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Kradenbach
Kratzenburg
Anbieter: VG Emmelshausen
Bebauungspläne von Kratzenburg
Kretz
Anbieter: VG Pellenz
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Kretz
Kruft
Anbieter: VG Pellenz
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Kruft
Kuhnhöfen
Anbieter: VG Wallmerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Kuhnhöfen
Külz (Hunsrück)
Anbieter: VG Simmern
Bebauungspläne von Külz (Hunsrück)
Kümbdchen
Anbieter: VG Simmern
Bebauungspläne von Kümbdchen
Laermpegel LDEN
Anbieter: LUWG
Laermpegel LDEN der 2. Stufe der Laermkartierung Rheinland-Pfalz
Laermpegel Lnight
Anbieter: LUWG
Laermpegel Lnight der 2. Stufe der Laermkartierung Rheinland-Pfalz
Laermschutzbauten
Anbieter: LUWG
Laermschutzbauten der 2. Stufe der Laermkartierung Rheinland-Pfalz
Lahnstein
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Lahnstein
Lahr
Anbieter: VG Kastellaun
Bebauungspläne von Lahr
Lambsheim
Anbieter: LK Rhein-Pfalz-Kreis
Bebauungspläne und Flächennutzungspläne der Ortsgemeinde Lambsheim
Landkreis Altenkirchen: Digitale Denkmalliste
Anbieter: GDKE
Kulturdenkmäler und Denkmalzonen der Denkmalliste im Landkreis Altenkirchen
Landkreis Bad Dürkheim: Digitale Kartierung der Denkmalliste
Anbieter: GDKE
Kulturdenkmäler und Denkmalzonen der Denkmalliste im Kreis Bad Dürkheim
Landkreis Mainz-Bingen: Digitale Kartierung der Denkmalliste
Anbieter: GDKE
Kulturdenkmäler und Denkmalzonen der Denkmalliste im Landkreis Mainz-Bingen
Ländliches Verbindungswegenetz RP
Anbieter: DLR TZ
Landesweites, zukunftsorientiertes, ländliches Verbindungswegenetz in Rheinland-Pfalz. Durch die Veröffentlichungen werden keine Rechtsmittel begründet. http://landentwicklung.rlp.de
Landschaftsobjekte RLP
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Fernerkundungsgestützte Landschaftsobjekte des Naturschutzes in Rheinland Pfalz
Landtagswahl 2001
Anbieter: StaLa - RLP
Thematische Karten zur Landtagswahl am 25.03.2001 in Rheinland-Pfalz. Ergebnisse der Parteien auf Kreis- und Verbandsgemeindeebene. Anteile der Landesstimmen in % sowie Gewinne und Verluste in Prozentpunkten.
Landtagswahl 2006
Anbieter: StaLa - RLP
Thematische Karten zur Landtagswahl am 26.03.2006 in Rheinland-Pfalz. Ergebnisse der Parteien auf Kreis- und Verbandsgemeindeebene. Anteile der Landesstimmen in % sowie Gewinne und Verluste in Prozentpunkten.
Landtagswahl 2011
Anbieter: StaLa - RLP
Thematische Karten zur Landtagswahl am 27.03.2011 in Rheinland-Pfalz. Ergebnisse der Parteien auf Kreis- und Verbandsgemeindeebene. Anteile der Landesstimmen in % sowie Gewinne und Verluste in Prozentpunkten.
Langenscheid
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Langenscheid
Laubach
Anbieter: VG Simmern
Bebauungspläne von Laubach
Laudert
Anbieter: VG Sankt Goar - Oberwesel
Bebauungspläne von Laudert
Laufende Flurbereinigungsverfahren in Rheinland-Pfalz
Anbieter: DLR TZ
Gebiete laufender Flurbereinigungsverfahren in Rheinland-Pfalz.
Durch die Veröffentlichungen werden keine Rechtsmittel begründet, maßgebend hierfür sind die Bekanntmachungen in den offiziellen Bekanntmachungsorganen der betroffenen Kommunen.
Rechtsgrundlage: http://bundesrecht.juris.de/flurbg/BJNR005910953.html
Zuständig: Dienstleistungszentren ländlicher Raum in Rheinland-Pfalz. http://landentwicklung.rlp.de
Laufersweiler
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Laufersweiler
Laurenburg
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Lautert
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Lautert
Lautzenhausen
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Lautzenhausen
Leben in KL
Anbieter: Stadt Kaiserslautern
Lehmen
Anbieter: VG Rhein-Mosel
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Lehmen
Leiningen
Anbieter: VG Emmelshausen
Bebauungspläne von Leiningen
Leinsweiler
Anbieter: LK Südliche Weinstraße
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Leinsweiler
LEP IV und Regionale Raumordnungspläne Rheinland-Pfalz
Anbieter: MWKEL - Oberste Landesplanungsbehörde
http://www.geoportal.rlp.de/metadata/RegionaleRaumordnungspl%c3%a4ne_RP_Zeichenerkl_2004.pdf,http://www.geoportal.rlp.de/metadata/RegionaleRaumordnungspl%c3%a4ne_RP_Zeichenerkl_2004.pdf,http://www.regionale-raumordnungsplaene.rlp.de
LGB: BFD200 Bodenkarte
Anbieter: LGB
Die Bodenflaechendaten im Massstab 1:200.000 (BFD200) bieten einen Ueberblick ueber die Verbreitung von Boeden, Boden bildenden Substraten und bodenfunktionsbezogenen Auswertungen fuer die gesamte Landesflaeche von Rheinland-Pfalz. Dargestellt wird der oberflaechennahe Untergrund bis in eine Tiefe von zwei Metern. Eine Dokumentation der Methoden steht unter: http://www.lgb-rlp.de/bfd200-methoden.html. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: BFD200 Ertragspotential
Anbieter: LGB
Die Bodenflaechendaten im Massstab 1:200.000 (BFD200) bieten einen Ueberblick ueber die Verbreitung von Boeden, Boden bildenden Substraten und bodenfunktionsbezogenen Auswertungen fuer die gesamte Landesflaeche von Rheinland-Pfalz. Dargestellt wird der oberflaechennahe Untergrund bis in eine Tiefe von zwei Metern. Eine Dokumentation der Methoden steht unter: http://www.lgb-rlp.de/bfd200-methoden.html. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: BFD200 Feldkapazitaet 100cm
Anbieter: LGB
Die Bodenflaechendaten im Massstab 1:200.000 (BFD200) bieten einen Ueberblick ueber die Verbreitung von Boeden, Boden bildenden Substraten und bodenfunktionsbezogenen Auswertungen fuer die gesamte Landesflaeche von Rheinland-Pfalz. Dargestellt wird der oberflaechennahe Untergrund bis in eine Tiefe von zwei Metern. Eine Dokumentation der Methoden steht unter: http://www.lgb-rlp.de/bfd200-methoden.html. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: BFD200 Feldkapazitaet im durchwurzelbaren Boden
Anbieter: LGB
Die Bodenflaechendaten im Massstab 1:200.000 (BFD200) bieten einen Ueberblick ueber die Verbreitung von Boeden, Boden bildenden Substraten und bodenfunktionsbezogenen Auswertungen fuer die gesamte Landesflaeche von Rheinland-Pfalz. Dargestellt wird der oberflaechennahe Untergrund bis in eine Tiefe von zwei Metern. Eine Dokumentation der Methoden steht unter: http://www.lgb-rlp.de/bfd200-methoden.html. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: BFD200 Nitratrueckhaltevermoegen
Anbieter: LGB
Die Bodenflaechendaten im Massstab 1:200.000 (BFD200) bieten einen Ueberblick ueber die Verbreitung von Boeden, Boden bildenden Substraten und bodenfunktionsbezogenen Auswertungen fuer die gesamte Landesflaeche von Rheinland-Pfalz. Dargestellt wird der oberflaechennahe Untergrund bis in eine Tiefe von zwei Metern. Eine Dokumentation der Methoden steht unter: http://www.lgb-rlp.de/bfd200-methoden.html. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: BFD200 nutzbare Feldkapazitaet 100 cm
Anbieter: LGB
Die Bodenflaechendaten im Massstab 1:200.000 (BFD200) bieten einen Ueberblick ueber die Verbreitung von Boeden, Boden bildenden Substraten und bodenfunktionsbezogenen Auswertungen fuer die gesamte Landesflaeche von Rheinland-Pfalz. Dargestellt wird der oberflaechennahe Untergrund bis in eine Tiefe von zwei Metern. Eine Dokumentation der Methoden steht unter: http://www.lgb-rlp.de/bfd200-methoden.html. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: BFD200 nutzbare Feldkapazitaet im durchwurzelbaren Boden
Anbieter: LGB
Die Bodenflaechendaten im Massstab 1:200.000 (BFD200) bieten einen Ueberblick ueber die Verbreitung von Boeden, Boden bildenden Substraten und bodenfunktionsbezogenen Auswertungen fuer die gesamte Landesflaeche von Rheinland-Pfalz. Dargestellt wird der oberflaechennahe Untergrund bis in eine Tiefe von zwei Metern. Eine Dokumentation der Methoden steht unter: http://www.lgb-rlp.de/bfd200-methoden.html. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: BFD200 Standorttypisierung
Anbieter: LGB
Die Bodenflaechendaten im Massstab 1:200.000 (BFD200) bieten einen Ueberblick ueber die Verbreitung von Boeden, Boden bildenden Substraten und bodenfunktionsbezogenen Auswertungen fuer die gesamte Landesflaeche von Rheinland-Pfalz. Dargestellt wird der oberflaechennahe Untergrund bis in eine Tiefe von zwei Metern. Eine Dokumentation der Methoden steht unter: http://www.lgb-rlp.de/bfd200-methoden.html. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: BFD5 L Ackerzahl
Anbieter: LGB
Das Kartenwerk BFD 5L (Bodenflächendaten der landwirtschaftlichen Nutzfläche im Maßstab 1: 5000) wurde im Rahmen des Projektes 'Bodenfunktionsbezogene Auswertung von Bodenschätzungsdaten' in enger Zusammenarbeit mit dem Hessischen Landesamt für Umwelt und Geologie, der Oberfinanzdirektion Koblenz, dem Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz sowie dem Ingenieurbüro Schnittstelle Boden erarbeitet. Als Grundlage wurden die Daten der Bodenschätzung verwendet, die seit 1934 bundesweit einheitlich für die landwirtschaftlich genutzte Fläche erhoben werden und Informationen bis zu einem Meter Bodentiefe bereitstellen. In der vorliegenden ersten Ausbaustufe des MapServers kommen ausschließlich Auswertungen auf Basis des Klassenzeichens der Bodenschätzung zum Einsatz. Eine Dokumentation der Methoden steht unter: http://www.lgb-rlp.de/bfd5l-methoden.html Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: BFD5 L Bodenart
Anbieter: LGB
Das Kartenwerk BFD 5L (Bodenflächendaten der landwirtschaftlichen Nutzfläche im Maßstab 1: 5000) wurde im Rahmen des Projektes 'Bodenfunktionsbezogene Auswertung von Bodenschätzungsdaten' in enger Zusammenarbeit mit dem Hessischen Landesamt für Umwelt und Geologie, der Oberfinanzdirektion Koblenz, dem Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz sowie dem Ingenieurbüro Schnittstelle Boden erarbeitet. Als Grundlage wurden die Daten der Bodenschätzung verwendet, die seit 1934 bundesweit einheitlich für die landwirtschaftlich genutzte Fläche erhoben werden und Informationen bis zu einem Meter Bodentiefe bereitstellen. In der vorliegenden ersten Ausbaustufe des MapServers kommen ausschließlich Auswertungen auf Basis des Klassenzeichens der Bodenschätzung zum Einsatz. Eine Dokumentation der Methoden steht unter: http://www.lgb-rlp.de/bfd5l-methoden.html Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: BFD5 L Entstehung
Anbieter: LGB
Das Kartenwerk BFD 5L (Bodenflächendaten der landwirtschaftlichen Nutzfläche im Maßstab 1: 5000) wurde im Rahmen des Projektes 'Bodenfunktionsbezogene Auswertung von Bodenschätzungsdaten' in enger Zusammenarbeit mit dem Hessischen Landesamt für Umwelt und Geologie, der Oberfinanzdirektion Koblenz, dem Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz sowie dem Ingenieurbüro Schnittstelle Boden erarbeitet. Als Grundlage wurden die Daten der Bodenschätzung verwendet, die seit 1934 bundesweit einheitlich für die landwirtschaftlich genutzte Fläche erhoben werden und Informationen bis zu einem Meter Bodentiefe bereitstellen. In der vorliegenden ersten Ausbaustufe des MapServers kommen ausschließlich Auswertungen auf Basis des Klassenzeichens der Bodenschätzung zum Einsatz. Eine Dokumentation der Methoden steht unter: http://www.lgb-rlp.de/bfd5l-methoden.html Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: BFD5 L Ertragspotential
Anbieter: LGB
Das Kartenwerk BFD 5L (Bodenflächendaten der landwirtschaftlichen Nutzfläche im Maßstab 1: 5000) wurde im Rahmen des Projektes 'Bodenfunktionsbezogene Auswertung von Bodenschätzungsdaten' in enger Zusammenarbeit mit dem Hessischen Landesamt für Umwelt und Geologie, der Oberfinanzdirektion Koblenz, dem Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz sowie dem Ingenieurbüro Schnittstelle Boden erarbeitet. Als Grundlage wurden die Daten der Bodenschätzung verwendet, die seit 1934 bundesweit einheitlich für die landwirtschaftlich genutzte Fläche erhoben werden und Informationen bis zu einem Meter Bodentiefe bereitstellen. In der vorliegenden ersten Ausbaustufe des MapServers kommen ausschließlich Auswertungen auf Basis des Klassenzeichens der Bodenschätzung zum Einsatz. Eine Dokumentation der Methoden steht unter: http://www.lgb-rlp.de/bfd5l-methoden.html Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: BFD5 L Feldkapazität
Anbieter: LGB
Das Kartenwerk BFD 5L (Bodenflächendaten der landwirtschaftlichen Nutzfläche im Maßstab 1: 5000) wurde im Rahmen des Projektes 'Bodenfunktionsbezogene Auswertung von Bodenschätzungsdaten' in enger Zusammenarbeit mit dem Hessischen Landesamt für Umwelt und Geologie, der Oberfinanzdirektion Koblenz, dem Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz sowie dem Ingenieurbüro Schnittstelle Boden erarbeitet. Als Grundlage wurden die Daten der Bodenschätzung verwendet, die seit 1934 bundesweit einheitlich für die landwirtschaftlich genutzte Fläche erhoben werden und Informationen bis zu einem Meter Bodentiefe bereitstellen. In der vorliegenden ersten Ausbaustufe des MapServers kommen ausschließlich Auswertungen auf Basis des Klassenzeichens der Bodenschätzung zum Einsatz. Eine Dokumentation der Methoden steht unter: http://www.lgb-rlp.de/bfd5l-methoden.html. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: BFD5 L K-Faktor
Anbieter: LGB
Das Kartenwerk BFD 5L (Bodenflächendaten der landwirtschaftlichen Nutzfläche im Maßstab 1: 5000) wurde im Rahmen des Projektes 'Bodenfunktionsbezogene Auswertung von Bodenschätzungsdaten' in enger Zusammenarbeit mit dem Hessischen Landesamt für Umwelt und Geologie, der Oberfinanzdirektion Koblenz, dem Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz sowie dem Ingenieurbüro Schnittstelle Boden erarbeitet. Als Grundlage wurden die Daten der Bodenschätzung verwendet, die seit 1934 bundesweit einheitlich für die landwirtschaftlich genutzte Fläche erhoben werden und Informationen bis zu einem Meter Bodentiefe bereitstellen. In der vorliegenden ersten Ausbaustufe des MapServers kommen ausschließlich Auswertungen auf Basis des Klassenzeichens der Bodenschätzung zum Einsatz. Eine Dokumentation der Methoden steht unter: http://www.lgb-rlp.de/bfd5l-methoden.html Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: BFD5 L nutzbare Feldkapazität
Anbieter: LGB
Das Kartenwerk BFD 5L (Bodenflächendaten der landwirtschaftlichen Nutzfläche im Maßstab 1: 5000) wurde im Rahmen des Projektes 'Bodenfunktionsbezogene Auswertung von Bodenschätzungsdaten' in enger Zusammenarbeit mit dem Hessischen Landesamt für Umwelt und Geologie, der Oberfinanzdirektion Koblenz, dem Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz sowie dem Ingenieurbüro Schnittstelle Boden erarbeitet. Als Grundlage wurden die Daten der Bodenschätzung verwendet, die seit 1934 bundesweit einheitlich für die landwirtschaftlich genutzte Fläche erhoben werden und Informationen bis zu einem Meter Bodentiefe bereitstellen. In der vorliegenden ersten Ausbaustufe des MapServers kommen ausschließlich Auswertungen auf Basis des Klassenzeichens der Bodenschätzung zum Einsatz. Eine Dokumentation der Methoden steht unter: http://www.lgb-rlp.de/bfd5l-methoden.html Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: BFD5 L Wurzelraum
Anbieter: LGB
Das Kartenwerk BFD 5L (Bodenflächendaten der landwirtschaftlichen Nutzfläche im Maßstab 1: 5000) wurde im Rahmen des Projektes 'Bodenfunktionsbezogene Auswertung von Bodenschätzungsdaten' in enger Zusammenarbeit mit dem Hessischen Landesamt für Umwelt und Geologie, der Oberfinanzdirektion Koblenz, dem Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz sowie dem Ingenieurbüro Schnittstelle Boden erarbeitet. Als Grundlage wurden die Daten der Bodenschätzung verwendet, die seit 1934 bundesweit einheitlich für die landwirtschaftlich genutzte Fläche erhoben werden und Informationen bis zu einem Meter Bodentiefe bereitstellen. In der vorliegenden ersten Ausbaustufe des MapServers kommen ausschließlich Auswertungen auf Basis des Klassenzeichens der Bodenschätzung zum Einsatz. Eine Dokumentation der Methoden steht unter: http://www.lgb-rlp.de/bfd5l-methoden.html Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: BFD50/200 Auswaschungsgefaehrdung am Beispiel des Nitrats
Anbieter: LGB
Rheinland-Pfalz hat am 2. August 2005 ein eigenstaendiges Landesbodenschutzgesetz (LBodSchG) erhalten. In diesem wird der Aufbau und Inhalt des rheinland-pfaelzischen Bodeninformationssystems (BIS RP) beschrieben. Des Weiteren ist die Ausweisung von Bodenschutz- und Bodenbelastungsgebieten vorgesehen. Mit diesen Gebietsausweisungen sind auch Bestimmungen von dort durchzufuehrenden, gebietsbezogenen Massnahmen verbunden. Die Broschuere Schutzwuerdige und schutzbeduerftige Boeden in Rheinland-Pfalz liefert primaer Basisinformationen zu natuerlichen Funktionen, Archivfunktionen sowie der landwirtschaftlichen Nutzungsfunktion des Bodens. Die Karten dieser Arbeit sind in einer Mapserver-Anwendung zusammengestellt. Detaillierte Informationen zu den einzelnen Bodenfunktionen koennen der Broschuere http://www.mwkel.rlp.de/Bodenschutz/Vorsorgender-Bodenschutz/Broschuere-Schutzwuerdige-und-schutzbeduerftige-Boeden/ entnommen werden. Um den Grad der Schutzwuerdigkeit und Schutzbeduerftigkeit der Boeden in Rheinland-Pfalz zu erfassen, wurde auf einfach handhabbare und allgemein anerkannte Methoden zur Bewertung der einzelnen Bodenfunktionen zurueckgegriffen. Es sollten dabei vorrangig besonders schutzwuerdige Boeden herausgefiltert werden, die vor einer weiteren Degradation und Zerstoerung bewahrt werden sollen. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: BFD50/200 Boeden als Archiv der Kultur- und Naturgeschichte
Anbieter: LGB
Rheinland-Pfalz hat am 2. August 2005 ein eigenstaendiges Landesbodenschutzgesetz (LBodSchG) erhalten. In diesem wird der Aufbau und Inhalt des rheinland-pfaelzischen Bodeninformationssystems (BIS RP) beschrieben. Des Weiteren ist die Ausweisung von Bodenschutz- und Bodenbelastungsgebieten vorgesehen. Mit diesen Gebietsausweisungen sind auch Bestimmungen von dort durchzufuehrenden, gebietsbezogenen Massnahmen verbunden. Die Broschuere Schutzwuerdige und schutzbeduerftige Boeden in Rheinland-Pfalz liefert primaer Basisinformationen zu natuerlichen Funktionen, Archivfunktionen sowie der landwirtschaftlichen Nutzungsfunktion des Bodens. Die Karten dieser Arbeit sind in einer Mapserver-Anwendung zusammengestellt. Detaillierte Informationen zu den einzelnen Bodenfunktionen koennen der Broschuere http://www.mwkel.rlp.de/Bodenschutz/Vorsorgender-Bodenschutz/Broschuere-Schutzwuerdige-und-schutzbeduerftige-Boeden/ entnommen werden. Um den Grad der Schutzwuerdigkeit und Schutzbeduerftigkeit der Boeden in Rheinland-Pfalz zu erfassen, wurde auf einfach handhabbare und allgemein anerkannte Methoden zur Bewertung der einzelnen Bodenfunktionen zurueckgegriffen. Es sollten dabei vorrangig besonders schutzwuerdige Boeden herausgefiltert werden, die vor einer weiteren Degradation und Zerstoerung bewahrt werden sollen. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: BFD50/200 Grund-, stau- und hangnasse Boeden
Anbieter: LGB
Rheinland-Pfalz hat am 2. August 2005 ein eigenstaendiges Landesbodenschutzgesetz (LBodSchG) erhalten. In diesem wird der Aufbau und Inhalt des rheinland-pfaelzischen Bodeninformationssystems (BIS RP) beschrieben. Des Weiteren ist die Ausweisung von Bodenschutz- und Bodenbelastungsgebieten vorgesehen. Mit diesen Gebietsausweisungen sind auch Bestimmungen von dort durchzufuehrenden, gebietsbezogenen Massnahmen verbunden. Die Broschuere Schutzwuerdige und schutzbeduerftige Boeden in Rheinland-Pfalz liefert primaer Basisinformationen zu natuerlichen Funktionen, Archivfunktionen sowie der landwirtschaftlichen Nutzungsfunktion des Bodens. Die Karten dieser Arbeit sind in einer Mapserver-Anwendung zusammengestellt. Detaillierte Informationen zu den einzelnen Bodenfunktionen koennen der Broschuere http://www.mwkel.rlp.de/Bodenschutz/Vorsorgender-Bodenschutz/Broschuere-Schutzwuerdige-und-schutzbeduerftige-Boeden/ entnommen werden. Um den Grad der Schutzwuerdigkeit und Schutzbeduerftigkeit der Boeden in Rheinland-Pfalz zu erfassen, wurde auf einfach handhabbare und allgemein anerkannte Methoden zur Bewertung der einzelnen Bodenfunktionen zurueckgegriffen. Es sollten dabei vorrangig besonders schutzwuerdige Boeden herausgefiltert werden, die vor einer weiteren Degradation und Zerstoerung bewahrt werden sollen. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: BFD50/200 Potenzielle Erosionsgefaehrdung durch Wasser
Anbieter: LGB
Rheinland-Pfalz hat am 2. August 2005 ein eigenstaendiges Landesbodenschutzgesetz (LBodSchG) erhalten. In diesem wird der Aufbau und Inhalt des rheinland-pfaelzischen Bodeninformationssystems (BIS RP) beschrieben. Des Weiteren ist die Ausweisung von Bodenschutz- und Bodenbelastungsgebieten vorgesehen. Mit diesen Gebietsausweisungen sind auch Bestimmungen von dort durchzufuehrenden, gebietsbezogenen Massnahmen verbunden. Die Broschuere Schutzwuerdige und schutzbeduerftige Boeden in Rheinland-Pfalz liefert primaer Basisinformationen zu natuerlichen Funktionen, Archivfunktionen sowie der landwirtschaftlichen Nutzungsfunktion des Bodens. Die Karten dieser Arbeit sind in einer Mapserver-Anwendung zusammengestellt. Detaillierte Informationen zu den einzelnen Bodenfunktionen koennen der Broschuere http://www.mwkel.rlp.de/Bodenschutz/Vorsorgender-Bodenschutz/Broschuere-Schutzwuerdige-und-schutzbeduerftige-Boeden/ entnommen werden. Um den Grad der Schutzwuerdigkeit und Schutzbeduerftigkeit der Boeden in Rheinland-Pfalz zu erfassen, wurde auf einfach handhabbare und allgemein anerkannte Methoden zur Bewertung der einzelnen Bodenfunktionen zurueckgegriffen. Es sollten dabei vorrangig besonders schutzwuerdige Boeden herausgefiltert werden, die vor einer weiteren Degradation und Zerstoerung bewahrt werden sollen. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: BFD50/200 Potenzielle Sickerwasserspende (1961-1990)
Anbieter: LGB
Rheinland-Pfalz hat am 2. August 2005 ein eigenstaendiges Landesbodenschutzgesetz (LBodSchG) erhalten. In diesem wird der Aufbau und Inhalt des rheinland-pfaelzischen Bodeninformationssystems (BIS RP) beschrieben. Des Weiteren ist die Ausweisung von Bodenschutz- und Bodenbelastungsgebieten vorgesehen. Mit diesen Gebietsausweisungen sind auch Bestimmungen von dort durchzufuehrenden, gebietsbezogenen Massnahmen verbunden. Die Broschuere Schutzwuerdige und schutzbeduerftige Boeden in Rheinland-Pfalz liefert primaer Basisinformationen zu natuerlichen Funktionen, Archivfunktionen sowie der landwirtschaftlichen Nutzungsfunktion des Bodens. Die Karten dieser Arbeit sind in einer Mapserver-Anwendung zusammengestellt. Detaillierte Informationen zu den einzelnen Bodenfunktionen koennen der Broschuere http://www.mwkel.rlp.de/Bodenschutz/Vorsorgender-Bodenschutz/Broschuere-Schutzwuerdige-und-schutzbeduerftige-Boeden/ entnommen werden. Um den Grad der Schutzwuerdigkeit und Schutzbeduerftigkeit der Boeden in Rheinland-Pfalz zu erfassen, wurde auf einfach handhabbare und allgemein anerkannte Methoden zur Bewertung der einzelnen Bodenfunktionen zurueckgegriffen. Es sollten dabei vorrangig besonders schutzwuerdige Boeden herausgefiltert werden, die vor einer weiteren Degradation und Zerstoerung bewahrt werden sollen. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: BFD50/200 Puffervermoegen fuer Saeuren
Anbieter: LGB
Rheinland-Pfalz hat am 2. August 2005 ein eigenstaendiges Landesbodenschutzgesetz (LBodSchG) erhalten. In diesem wird der Aufbau und Inhalt des rheinland-pfaelzischen Bodeninformationssystems (BIS RP) beschrieben. Des Weiteren ist die Ausweisung von Bodenschutz- und Bodenbelastungsgebieten vorgesehen. Mit diesen Gebietsausweisungen sind auch Bestimmungen von dort durchzufuehrenden, gebietsbezogenen Massnahmen verbunden. Die Broschuere Schutzwuerdige und schutzbeduerftige Boeden in Rheinland-Pfalz liefert primaer Basisinformationen zu natuerlichen Funktionen, Archivfunktionen sowie der landwirtschaftlichen Nutzungsfunktion des Bodens. Die Karten dieser Arbeit sind in einer Mapserver-Anwendung zusammengestellt. Detaillierte Informationen zu den einzelnen Bodenfunktionen koennen der Broschuere http://www.mwkel.rlp.de/Bodenschutz/Vorsorgender-Bodenschutz/Broschuere-Schutzwuerdige-und-schutzbeduerftige-Boeden/ entnommen werden. Um den Grad der Schutzwuerdigkeit und Schutzbeduerftigkeit der Boeden in Rheinland-Pfalz zu erfassen, wurde auf einfach handhabbare und allgemein anerkannte Methoden zur Bewertung der einzelnen Bodenfunktionen zurueckgegriffen. Es sollten dabei vorrangig besonders schutzwuerdige Boeden herausgefiltert werden, die vor einer weiteren Degradation und Zerstoerung bewahrt werden sollen. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: BFD50/200 Retentionsvermoegen fuer Blei
Anbieter: LGB
Rheinland-Pfalz hat am 2. August 2005 ein eigenstaendiges Landesbodenschutzgesetz (LBodSchG) erhalten. In diesem wird der Aufbau und Inhalt des rheinland-pfaelzischen Bodeninformationssystems (BIS RP) beschrieben. Des Weiteren ist die Ausweisung von Bodenschutz- und Bodenbelastungsgebieten vorgesehen. Mit diesen Gebietsausweisungen sind auch Bestimmungen von dort durchzufuehrenden, gebietsbezogenen Massnahmen verbunden. Die Broschuere Schutzwuerdige und schutzbeduerftige Boeden in Rheinland-Pfalz liefert primaer Basisinformationen zu natuerlichen Funktionen, Archivfunktionen sowie der landwirtschaftlichen Nutzungsfunktion des Bodens. Die Karten dieser Arbeit sind in einer Mapserver-Anwendung zusammengestellt. Detaillierte Informationen zu den einzelnen Bodenfunktionen koennen der Broschuere http://www.mwkel.rlp.de/Bodenschutz/Vorsorgender-Bodenschutz/Broschuere-Schutzwuerdige-und-schutzbeduerftige-Boeden/ entnommen werden. Um den Grad der Schutzwuerdigkeit und Schutzbeduerftigkeit der Boeden in Rheinland-Pfalz zu erfassen, wurde auf einfach handhabbare und allgemein anerkannte Methoden zur Bewertung der einzelnen Bodenfunktionen zurueckgegriffen. Es sollten dabei vorrangig besonders schutzwuerdige Boeden herausgefiltert werden, die vor einer weiteren Degradation und Zerstoerung bewahrt werden sollen. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: BFD50/200 Retentionsvermoegen fuer Cadmium
Anbieter: LGB
Rheinland-Pfalz hat am 2. August 2005 ein eigenstaendiges Landesbodenschutzgesetz (LBodSchG) erhalten. In diesem wird der Aufbau und Inhalt des rheinland-pfaelzischen Bodeninformationssystems (BIS RP) beschrieben. Des Weiteren ist die Ausweisung von Bodenschutz- und Bodenbelastungsgebieten vorgesehen. Mit diesen Gebietsausweisungen sind auch Bestimmungen von dort durchzufuehrenden, gebietsbezogenen Massnahmen verbunden. Die Broschuere Schutzwuerdige und schutzbeduerftige Boeden in Rheinland-Pfalz liefert primaer Basisinformationen zu natuerlichen Funktionen, Archivfunktionen sowie der landwirtschaftlichen Nutzungsfunktion des Bodens. Die Karten dieser Arbeit sind in einer Mapserver-Anwendung zusammengestellt. Detaillierte Informationen zu den einzelnen Bodenfunktionen koennen der Broschuere http://www.mwkel.rlp.de/Bodenschutz/Vorsorgender-Bodenschutz/Broschuere-Schutzwuerdige-und-schutzbeduerftige-Boeden/ entnommen werden. Um den Grad der Schutzwuerdigkeit und Schutzbeduerftigkeit der Boeden in Rheinland-Pfalz zu erfassen, wurde auf einfach handhabbare und allgemein anerkannte Methoden zur Bewertung der einzelnen Bodenfunktionen zurueckgegriffen. Es sollten dabei vorrangig besonders schutzwuerdige Boeden herausgefiltert werden, die vor einer weiteren Degradation und Zerstoerung bewahrt werden sollen. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: Cross Compliance Bodenerosion
Anbieter: LGB
Einstufung der landwirtschaftlichen Nutzfläche nach dem Grad ihrer Erosionsgefährdung durch Wasser gemäß der Direktzahlungen-Verpflichtungenverordnung in Rheinland-PfalzIm Rahmen der Direktzahlungen-Verpflichtungenverordnung müssen bundesweit bis zum 30. Juni 2010 alle landwirtschaftlich genutzten Flurstücke nach dem Grad ihrer Erosionsgefährdung eingeteilt werden. Das Landesamt für Geologie und Bergbau erarbeitete als nachgeordnete Behörde des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau die notwendigen Kartengrundlagen.Die Berechnung der potenziellen Erosionsgefährdung durch Wasser erfolgt für Rheinland-Pfalz im 20 Meter-Raster auf Grundlage der Allgemeinen Bodenabtragsgleichung durch Multiplikation von Bodenerodierbarkeits-, Hangneigungs- und Regenfaktor. Der Hangneigungsfaktor wird aus dem Digitalen Höhenmodell (je steiler ein Hang, desto größer ist die potenzielle Erosiongefährdung durch Wasser), der Regenfaktor aus den jährlichen Niederschlagssummen (je höher der Niederschlag, desto erosiver ist der Niederschlag) berechnet. Der Bodenerodierbarkeisfaktor wird für Acker- und Grünlandflächen aus den Klassenzeichen der digitalen Bodenschätzungsdaten abgeleitet, indem jeder Bodenklassenkombination (z. B. sL3Lö) ein K-Faktor zugeordnet wird (je schluffreicher, stein- und humusärmer der Oberboden, desto größer ist die potenzielle Erosionsgefährdung durch Wasser). Aus den Rasterdaten wird für jedes rheinland-pfälzische Flurstück der Mittelwert berechnet und diesem keine oder die Erosionsgefährdungsklassen CCWasser1 (Erosionsgefährdung) oder CCWasser2 (hohe Erosionsgefährdung) zugeordnet. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: Erdbeben
Anbieter: LGB
Die Online Karte Erdbebenereignisse stellt die vom Landeserdbebendienst Rheinland-Pfalz registrierten Erdbeben seit dem Jahr 2000 dar. Wie in der Beschreibung des Stationsnetzes (http://www.lgb-rlp.de/stationsnetz.html) dargestellt, ist der LER ein lokal ausgerichtetes Messnetz, es werden ausschliesslich Beben im Umfeld von Rheinland-Pfalz dargestellt. Eine tabellarische Auflistung der registrierten Erdbeben finden sie auf der Webseite http://www.lgb-rlp.de/erdbeben.html Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: Geologische Uebersichtskarte 1:300.000
Anbieter: LGB
Geologische Uebersichtskarte von Rheinland Pfalz 1:300.000 (GUEK 300) Die GUEK 300 wurde auf der Basis veroeffentlichter geologischer Karten unterschiedlicher Massstaebe neu zusammengestellt. Sie ersetzt die bisherige amtliche Geologische Uebersichtskarte von Rheinland-Pfalz im Massstab 1 : 500 000. Grundlage der neuen Karte sind die von der Bundesanstalt fuer Geowissenschaften und Rohstoffe in Hannover in Zusammenarbeit mit den Staatlichen Geologischen Diensten der Laender herausgegebenen geologischen Uebersichtskarten im Massstab 1 : 200 000 (CC 5502 Koeln, CC 5510 Siegen, CC 6302 Trier, CC 6310 Frankfurt a.M. West, CC 7102 Saarbruecken und CC 7110 Mannheim), die vom Landesamt fuer Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz veroeffentlichten geologischen Karten in den Massstaeben 1 : 100 000, 1 : 50 000 und 1 : 25 000 sowie die geologischen (und vulkanologischen) Karten externer Bearbeiter. Massstabsbedingt wurden stratigraphische Formationen zu groesseren Einheiten zusammengefasst und Grenzlinien generalisiert. Das gebietsweise sehr komplexe Stoerungsmuster wurde (stark generalisiert und) auf die Darstellung bedeutender Stoerungen reduziert. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: Geotourismus
Anbieter: LGB
WMS-Dienst LGB: Geotourismus Diese interaktive Karte zeigt Ihnen den Weg zu den geologischen und montanhistorischen Sehenswürdigkeiten von Rheinland-Pfalz: Geotope, Museen, Besucherbergwerke, Aussichtspunkte, Themenwanderwege und mehr zeigen die beispiellose geologische Vielfalt und führen Sie zu den Spuren jahrhundertealter Bergbautradition, die durch den Rohstoffreichtum der Erde in unserem Land begründet wurde. Imposante Felsbildungen, atemberaubende Landschaften, beeindruckende Zeugen des Vulkanismus, mineralogische Kostbarkeiten und weltberühmte Fossilien - dies und vieles mehr lässt sich auf geologischen Streifzügen durch Eifel, Westerwald, Hunsrück, Taunus und Pfalz entdecken. Weiterführende Informationen zu den Objekten finden Sie sind über die jeweils angegebenen Internetseiten. Bedingt durch die große Vielfalt und Anzahl der Objekte in Rheinland-Pfalz kann hier nur eine Auswahl präsentiert werden, daher besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit. Die Datenbasis wächst jedoch stetig und wird fortlaufend ergänzt. Sie können auch aktiv mithelfen, unser Angebot zu verbessern. Unter folgender Mailadresse geotourismus@lgb-rlp.de können Sie uns auf weitere lohnende Geo-Ziele aufmerksam machen. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: Gewinnungsstellen mineralischer Rohstoffe
Anbieter: LGB
Landesweiter, staendig aktualisierter Datensatz Vorschlaege fuer Rohstoffsicherungsflaechen. Digitalisiergrundlagen waren Karten verschiedenster Massstaebe von 1:50000 bis 1:1000 und eigene Gelaendebefunde sowie Interpretationen. Zweck des Datensatzes ist es, den Raumplanern eine rohstoffgeologische Grundlage fuer die Aufstellung der Regionalen Raumordnungsplaene zu geben. Er ist untergliedert in die Kategorien Kat1 (potentielle Vorrangflaeche) , Kat2 (potentielle Vorbehaltsflaeche) und die Kategorie Betrieb. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: Hangstabilitaet
Anbieter: LGB
Die Gefahrenhinweiskarten sollen zukuenftig nach und nach fuer die die gesamte Landesflaeche erarbeitet werden. Fuer die Bereiche innerhalb der nachgewiesenen und vermuteten Gefahrengebiete gilt nicht zwangslaeufig, dass sie stark gefaehrdet oder nicht bebaubar sind. Im Vorfeld der Bauplanung ist hier jedoch ein erhoehter Untersuchungsaufwand hinsichtlich der Hangstabilitaet notwendig und oft sind auch konstruktive Anpassungen der Bauwerke bei der Bauplanung vorzusehen. Umgekehrt kann jedoch nicht gefolgert werden, dass Baumassnahmen, die ausserhalb der ausgewiesenen Gefahrengebiete liegen, grundsaetzlich unbedenklich sind. Die Gefahrenhinweiskarten sollten als ergaenzende Planungsgrundlage im Vorfeld von Bauvorhaben dienen. Sie koennen und sollen jedoch nicht als Ersatz von projektbezogenen Baugrunduntersuchungen nach DIN 4020, die grundsaetzlich zu empfehlen sind, verstanden werden. Insbesondere bei der Planung neuer Baugebiete sollten fruehzeitig Baugrunduntersuchungen unter besonderer Beachtung moeglicher Risiken durchgefuehrt werden. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: HGW Arsen
Anbieter: LGB
Böden entstanden in Jahrtausenden durch das Zusammenwirken vielfältiger natürlicher Prozesse. Sie werden aber seit Jahrhunderten zunehmend auch durch menschliche Aktivitäten wie Bodennutzung und Stoffeinträge geprägt. Bei den meisten anorganischen Stoffen bestimmt das Ausgangssubstrat der Bodenbildung maßgeblich den natürlichen (geogenen) Grundgehalt eines Bodens. Hinzu kommt eine anthropogene Komponente, wobei das Verhältnis von geogenem und anthropogenem Anteil elementspezifisch stark variiert. Hintergrundwerte charakterisieren die typischen Hintergrundgehalte eines Stoffes oder einer Stoffgruppe im Boden. In Übereinstimmung mit der Verfahrensweise der Bund-Länder-Arbeitsgemeinschaft Bodenschutz (LABO) werden als statistische Kenngrößen das 50. Perzentil (Median) und das 90. Perzentil herangezogen. Der Median stellt den mittleren Hintergrundgehalt, das 90. Perzentil die Obergrenze des typischen Hintergrundgehaltes dar. Für die Ermittlung der Hintergrundgehalte darf der anthropogene Anteil nicht aus einer identifizierbaren Einzelquelle oder einer einzelnen Belastungsursache stammen. Vielmehr müssen sie diffus sein, d.h. sie müssen Folge allgemeiner großräumiger (ubiquitärer) und über längere Zeiträume erfolgten Stoffverteilungen sein. Vor der Berechnung von Hintergrundwerten sind daher spezifisch belastete Böden aus den Daten zu entfernen. Das Substrat ist das wichtigste Differenzierungskriterium für naturbedingte Gehalte anorganischer Stoffe. Die nächst tiefere Gliederungsebene sind Horizontgruppen wie Ober- und Unterboden sowie Untergrund. Sofern dann noch eine ausreichende Fallzahl besteht, wird die Gruppe der Oberbodenhorizonte weiter in Nutzungsklassen untergliedert. Das Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz beschäftigt sich seit vielen Jahren im Rahmen der bodenkundlichen Landesaufnahme sowie durch Kooperationen mit andern Landesbehörden mit physikalischen und chemischen Untersuchungen der Böden. Die Informationsgrundlagen konnten mit Daten, die während des Projektes Bodenbelastungskataster Rheinland-Pfalz erhoben wurden, erheblich verbessert werden. Seit diesem Projekt werden flächendeckende Bodenuntersuchungen mit dem Bodenzustandsbericht Rheinland-Pfalz sukzessiv fortgeführt. Dieses langfristig angesetzte Projekt des Ministeriums für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz wird im Auftrag des Landesamtes für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht durchgeführt. Mittlerweile sind etwa 18 % der Landesfläche mit mindestens einem untersuchten Standort pro km² erfasst. Die Datenbasis zur räumlichen Verbreitung der Substratgruppen stammt aus dem Fachinformationssystem Boden (FISBO) des LGB. In diesem System werden Daten verwaltet, die aus boch heterogenen bodenkundlichen Kartierungen (Maßstabsebene 1:25.000 bis 1:200.000) stammen. Dies führt zwar zu erkennbar unterschiedlichen Auflösungen und Abgrenzungsproblemen, für landesweite Übersichten im kleinmaßstäbigen Anwendungsbereich oberhalb des Maßstabs von 1: 50.000 sind diese Daten aber trotz ihrer Inhomogenität geeignet. Weitere Informationen zu diesem Thema enthält die Loseblattsammlung >Hintergrundwerte der Böden von Rheinland-Pfalz< http://www.mwkel.rlp.de/Bodenschutz/Vorsorgender-Bodenschutz/Hintergrundwerte-der-Boeden Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: HGW Blei
Anbieter: LGB
Böden entstanden in Jahrtausenden durch das Zusammenwirken vielfältiger natürlicher Prozesse. Sie werden aber seit Jahrhunderten zunehmend auch durch menschliche Aktivitäten wie Bodennutzung und Stoffeinträge geprägt. Bei den meisten anorganischen Stoffen bestimmt das Ausgangssubstrat der Bodenbildung maßgeblich den natürlichen (geogenen) Grundgehalt eines Bodens. Hinzu kommt eine anthropogene Komponente, wobei das Verhältnis von geogenem und anthropogenem Anteil elementspezifisch stark variiert. Hintergrundwerte charakterisieren die typischen Hintergrundgehalte eines Stoffes oder einer Stoffgruppe im Boden. In Übereinstimmung mit der Verfahrensweise der Bund-Länder-Arbeitsgemeinschaft Bodenschutz (LABO) werden als statistische Kenngrößen das 50. Perzentil (Median) und das 90. Perzentil herangezogen. Der Median stellt den mittleren Hintergrundgehalt, das 90. Perzentil die Obergrenze des typischen Hintergrundgehaltes dar. Für die Ermittlung der Hintergrundgehalte darf der anthropogene Anteil nicht aus einer identifizierbaren Einzelquelle oder einer einzelnen Belastungsursache stammen. Vielmehr müssen sie diffus sein, d.h. sie müssen Folge allgemeiner großräumiger (ubiquitärer) und über längere Zeiträume erfolgten Stoffverteilungen sein. Vor der Berechnung von Hintergrundwerten sind daher spezifisch belastete Böden aus den Daten zu entfernen. Das Substrat ist das wichtigste Differenzierungskriterium für naturbedingte Gehalte anorganischer Stoffe. Die nächst tiefere Gliederungsebene sind Horizontgruppen wie Ober- und Unterboden sowie Untergrund. Sofern dann noch eine ausreichende Fallzahl besteht, wird die Gruppe der Oberbodenhorizonte weiter in Nutzungsklassen untergliedert. Das Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz beschäftigt sich seit vielen Jahren im Rahmen der bodenkundlichen Landesaufnahme sowie durch Kooperationen mit andern Landesbehörden mit physikalischen und chemischen Untersuchungen der Böden. Die Informationsgrundlagen konnten mit Daten, die während des Projektes Bodenbelastungskataster Rheinland-Pfalz erhoben wurden, erheblich verbessert werden. Seit diesem Projekt werden flächendeckende Bodenuntersuchungen mit dem Bodenzustandsbericht Rheinland-Pfalz sukzessiv fortgeführt. Dieses langfristig angesetzte Projekt des Ministeriums für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz wird im Auftrag des Landesamtes für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht durchgeführt. Mittlerweile sind etwa 18 % der Landesfläche mit mindestens einem untersuchten Standort pro km² erfasst. Die Datenbasis zur räumlichen Verbreitung der Substratgruppen stammt aus dem Fachinformationssystem Boden (FISBO) des LGB. In diesem System werden Daten verwaltet, die aus boch heterogenen bodenkundlichen Kartierungen (Maßstabsebene 1:25.000 bis 1:200.000) stammen. Dies führt zwar zu erkennbar unterschiedlichen Auflösungen und Abgrenzungsproblemen, für landesweite Übersichten im kleinmaßstäbigen Anwendungsbereich oberhalb des Maßstabs von 1: 50.000 sind diese Daten aber trotz ihrer Inhomogenität geeignet. Weitere Informationen zu diesem Thema enthält die Loseblattsammlung >Hintergrundwerte der Böden von Rheinland-Pfalz< http://www.mwkel.rlp.de/Bodenschutz/Vorsorgender-Bodenschutz/Hintergrundwerte-der-Boeden Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: HGW Cadmium
Anbieter: LGB
Böden entstanden in Jahrtausenden durch das Zusammenwirken vielfältiger natürlicher Prozesse. Sie werden aber seit Jahrhunderten zunehmend auch durch menschliche Aktivitäten wie Bodennutzung und Stoffeinträge geprägt. Bei den meisten anorganischen Stoffen bestimmt das Ausgangssubstrat der Bodenbildung maßgeblich den natürlichen (geogenen) Grundgehalt eines Bodens. Hinzu kommt eine anthropogene Komponente, wobei das Verhältnis von geogenem und anthropogenem Anteil elementspezifisch stark variiert. Hintergrundwerte charakterisieren die typischen Hintergrundgehalte eines Stoffes oder einer Stoffgruppe im Boden. In Übereinstimmung mit der Verfahrensweise der Bund-Länder-Arbeitsgemeinschaft Bodenschutz (LABO) werden als statistische Kenngrößen das 50. Perzentil (Median) und das 90. Perzentil herangezogen. Der Median stellt den mittleren Hintergrundgehalt, das 90. Perzentil die Obergrenze des typischen Hintergrundgehaltes dar. Für die Ermittlung der Hintergrundgehalte darf der anthropogene Anteil nicht aus einer identifizierbaren Einzelquelle oder einer einzelnen Belastungsursache stammen. Vielmehr müssen sie diffus sein, d.h. sie müssen Folge allgemeiner großräumiger (ubiquitärer) und über längere Zeiträume erfolgten Stoffverteilungen sein. Vor der Berechnung von Hintergrundwerten sind daher spezifisch belastete Böden aus den Daten zu entfernen. Das Substrat ist das wichtigste Differenzierungskriterium für naturbedingte Gehalte anorganischer Stoffe. Die nächst tiefere Gliederungsebene sind Horizontgruppen wie Ober- und Unterboden sowie Untergrund. Sofern dann noch eine ausreichende Fallzahl besteht, wird die Gruppe der Oberbodenhorizonte weiter in Nutzungsklassen untergliedert. Das Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz beschäftigt sich seit vielen Jahren im Rahmen der bodenkundlichen Landesaufnahme sowie durch Kooperationen mit andern Landesbehörden mit physikalischen und chemischen Untersuchungen der Böden. Die Informationsgrundlagen konnten mit Daten, die während des Projektes Bodenbelastungskataster Rheinland-Pfalz erhoben wurden, erheblich verbessert werden. Seit diesem Projekt werden flächendeckende Bodenuntersuchungen mit dem Bodenzustandsbericht Rheinland-Pfalz sukzessiv fortgeführt. Dieses langfristig angesetzte Projekt des Ministeriums für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz wird im Auftrag des Landesamtes für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht durchgeführt. Mittlerweile sind etwa 18 % der Landesfläche mit mindestens einem untersuchten Standort pro km² erfasst. Die Datenbasis zur räumlichen Verbreitung der Substratgruppen stammt aus dem Fachinformationssystem Boden (FISBO) des LGB. In diesem System werden Daten verwaltet, die aus boch heterogenen bodenkundlichen Kartierungen (Maßstabsebene 1:25.000 bis 1:200.000) stammen. Dies führt zwar zu erkennbar unterschiedlichen Auflösungen und Abgrenzungsproblemen, für landesweite Übersichten im kleinmaßstäbigen Anwendungsbereich oberhalb des Maßstabs von 1: 50.000 sind diese Daten aber trotz ihrer Inhomogenität geeignet. Weitere Informationen zu diesem Thema enthält die Loseblattsammlung >Hintergrundwerte der Böden von Rheinland-Pfalz< http://www.mwkel.rlp.de/Bodenschutz/Vorsorgender-Bodenschutz/Hintergrundwerte-der-Boeden Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: HGW Chrom
Anbieter: LGB
Böden entstanden in Jahrtausenden durch das Zusammenwirken vielfältiger natürlicher Prozesse. Sie werden aber seit Jahrhunderten zunehmend auch durch menschliche Aktivitäten wie Bodennutzung und Stoffeinträge geprägt. Bei den meisten anorganischen Stoffen bestimmt das Ausgangssubstrat der Bodenbildung maßgeblich den natürlichen (geogenen) Grundgehalt eines Bodens. Hinzu kommt eine anthropogene Komponente, wobei das Verhältnis von geogenem und anthropogenem Anteil elementspezifisch stark variiert. Hintergrundwerte charakterisieren die typischen Hintergrundgehalte eines Stoffes oder einer Stoffgruppe im Boden. In Übereinstimmung mit der Verfahrensweise der Bund-Länder-Arbeitsgemeinschaft Bodenschutz (LABO) werden als statistische Kenngrößen das 50. Perzentil (Median) und das 90. Perzentil herangezogen. Der Median stellt den mittleren Hintergrundgehalt, das 90. Perzentil die Obergrenze des typischen Hintergrundgehaltes dar. Für die Ermittlung der Hintergrundgehalte darf der anthropogene Anteil nicht aus einer identifizierbaren Einzelquelle oder einer einzelnen Belastungsursache stammen. Vielmehr müssen sie diffus sein, d.h. sie müssen Folge allgemeiner großräumiger (ubiquitärer) und über längere Zeiträume erfolgten Stoffverteilungen sein. Vor der Berechnung von Hintergrundwerten sind daher spezifisch belastete Böden aus den Daten zu entfernen. Das Substrat ist das wichtigste Differenzierungskriterium für naturbedingte Gehalte anorganischer Stoffe. Die nächst tiefere Gliederungsebene sind Horizontgruppen wie Ober- und Unterboden sowie Untergrund. Sofern dann noch eine ausreichende Fallzahl besteht, wird die Gruppe der Oberbodenhorizonte weiter in Nutzungsklassen untergliedert. Das Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz beschäftigt sich seit vielen Jahren im Rahmen der bodenkundlichen Landesaufnahme sowie durch Kooperationen mit andern Landesbehörden mit physikalischen und chemischen Untersuchungen der Böden. Die Informationsgrundlagen konnten mit Daten, die während des Projektes Bodenbelastungskataster Rheinland-Pfalz erhoben wurden, erheblich verbessert werden. Seit diesem Projekt werden flächendeckende Bodenuntersuchungen mit dem Bodenzustandsbericht Rheinland-Pfalz sukzessiv fortgeführt. Dieses langfristig angesetzte Projekt des Ministeriums für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz wird im Auftrag des Landesamtes für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht durchgeführt. Mittlerweile sind etwa 18 % der Landesfläche mit mindestens einem untersuchten Standort pro km² erfasst. Die Datenbasis zur räumlichen Verbreitung der Substratgruppen stammt aus dem Fachinformationssystem Boden (FISBO) des LGB. In diesem System werden Daten verwaltet, die aus boch heterogenen bodenkundlichen Kartierungen (Maßstabsebene 1:25.000 bis 1:200.000) stammen. Dies führt zwar zu erkennbar unterschiedlichen Auflösungen und Abgrenzungsproblemen, für landesweite Übersichten im kleinmaßstäbigen Anwendungsbereich oberhalb des Maßstabs von 1: 50.000 sind diese Daten aber trotz ihrer Inhomogenität geeignet. Weitere Informationen zu diesem Thema enthält die Loseblattsammlung >Hintergrundwerte der Böden von Rheinland-Pfalz< http://www.mwkel.rlp.de/Bodenschutz/Vorsorgender-Bodenschutz/Hintergrundwerte-der-Boeden Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: HGW Kobalt
Anbieter: LGB
Böden entstanden in Jahrtausenden durch das Zusammenwirken vielfältiger natürlicher Prozesse. Sie werden aber seit Jahrhunderten zunehmend auch durch menschliche Aktivitäten wie Bodennutzung und Stoffeinträge geprägt. Bei den meisten anorganischen Stoffen bestimmt das Ausgangssubstrat der Bodenbildung maßgeblich den natürlichen (geogenen) Grundgehalt eines Bodens. Hinzu kommt eine anthropogene Komponente, wobei das Verhältnis von geogenem und anthropogenem Anteil elementspezifisch stark variiert. Hintergrundwerte charakterisieren die typischen Hintergrundgehalte eines Stoffes oder einer Stoffgruppe im Boden. In Übereinstimmung mit der Verfahrensweise der Bund-Länder-Arbeitsgemeinschaft Bodenschutz (LABO) werden als statistische Kenngrößen das 50. Perzentil (Median) und das 90. Perzentil herangezogen. Der Median stellt den mittleren Hintergrundgehalt, das 90. Perzentil die Obergrenze des typischen Hintergrundgehaltes dar. Für die Ermittlung der Hintergrundgehalte darf der anthropogene Anteil nicht aus einer identifizierbaren Einzelquelle oder einer einzelnen Belastungsursache stammen. Vielmehr müssen sie diffus sein, d.h. sie müssen Folge allgemeiner großräumiger (ubiquitärer) und über längere Zeiträume erfolgten Stoffverteilungen sein. Vor der Berechnung von Hintergrundwerten sind daher spezifisch belastete Böden aus den Daten zu entfernen. Das Substrat ist das wichtigste Differenzierungskriterium für naturbedingte Gehalte anorganischer Stoffe. Die nächst tiefere Gliederungsebene sind Horizontgruppen wie Ober- und Unterboden sowie Untergrund. Sofern dann noch eine ausreichende Fallzahl besteht, wird die Gruppe der Oberbodenhorizonte weiter in Nutzungsklassen untergliedert. Das Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz beschäftigt sich seit vielen Jahren im Rahmen der bodenkundlichen Landesaufnahme sowie durch Kooperationen mit andern Landesbehörden mit physikalischen und chemischen Untersuchungen der Böden. Die Informationsgrundlagen konnten mit Daten, die während des Projektes Bodenbelastungskataster Rheinland-Pfalz erhoben wurden, erheblich verbessert werden. Seit diesem Projekt werden flächendeckende Bodenuntersuchungen mit dem Bodenzustandsbericht Rheinland-Pfalz sukzessiv fortgeführt. Dieses langfristig angesetzte Projekt des Ministeriums für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz wird im Auftrag des Landesamtes für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht durchgeführt. Mittlerweile sind etwa 18 % der Landesfläche mit mindestens einem untersuchten Standort pro km² erfasst. Die Datenbasis zur räumlichen Verbreitung der Substratgruppen stammt aus dem Fachinformationssystem Boden (FISBO) des LGB. In diesem System werden Daten verwaltet, die aus boch heterogenen bodenkundlichen Kartierungen (Maßstabsebene 1:25.000 bis 1:200.000) stammen. Dies führt zwar zu erkennbar unterschiedlichen Auflösungen und Abgrenzungsproblemen, für landesweite Übersichten im kleinmaßstäbigen Anwendungsbereich oberhalb des Maßstabs von 1: 50.000 sind diese Daten aber trotz ihrer Inhomogenität geeignet. Weitere Informationen zu diesem Thema enthält die Loseblattsammlung >Hintergrundwerte der Böden von Rheinland-Pfalz< http://www.mwkel.rlp.de/Bodenschutz/Vorsorgender-Bodenschutz/Hintergrundwerte-der-Boeden Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: HGW Kupfer
Anbieter: LGB
Böden entstanden in Jahrtausenden durch das Zusammenwirken vielfältiger natürlicher Prozesse. Sie werden aber seit Jahrhunderten zunehmend auch durch menschliche Aktivitäten wie Bodennutzung und Stoffeinträge geprägt. Bei den meisten anorganischen Stoffen bestimmt das Ausgangssubstrat der Bodenbildung maßgeblich den natürlichen (geogenen) Grundgehalt eines Bodens. Hinzu kommt eine anthropogene Komponente, wobei das Verhältnis von geogenem und anthropogenem Anteil elementspezifisch stark variiert. Hintergrundwerte charakterisieren die typischen Hintergrundgehalte eines Stoffes oder einer Stoffgruppe im Boden. In Übereinstimmung mit der Verfahrensweise der Bund-Länder-Arbeitsgemeinschaft Bodenschutz (LABO) werden als statistische Kenngrößen das 50. Perzentil (Median) und das 90. Perzentil herangezogen. Der Median stellt den mittleren Hintergrundgehalt, das 90. Perzentil die Obergrenze des typischen Hintergrundgehaltes dar. Für die Ermittlung der Hintergrundgehalte darf der anthropogene Anteil nicht aus einer identifizierbaren Einzelquelle oder einer einzelnen Belastungsursache stammen. Vielmehr müssen sie diffus sein, d.h. sie müssen Folge allgemeiner großräumiger (ubiquitärer) und über längere Zeiträume erfolgten Stoffverteilungen sein. Vor der Berechnung von Hintergrundwerten sind daher spezifisch belastete Böden aus den Daten zu entfernen. Das Substrat ist das wichtigste Differenzierungskriterium für naturbedingte Gehalte anorganischer Stoffe. Die nächst tiefere Gliederungsebene sind Horizontgruppen wie Ober- und Unterboden sowie Untergrund. Sofern dann noch eine ausreichende Fallzahl besteht, wird die Gruppe der Oberbodenhorizonte weiter in Nutzungsklassen untergliedert. Das Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz beschäftigt sich seit vielen Jahren im Rahmen der bodenkundlichen Landesaufnahme sowie durch Kooperationen mit andern Landesbehörden mit physikalischen und chemischen Untersuchungen der Böden. Die Informationsgrundlagen konnten mit Daten, die während des Projektes Bodenbelastungskataster Rheinland-Pfalz erhoben wurden, erheblich verbessert werden. Seit diesem Projekt werden flächendeckende Bodenuntersuchungen mit dem Bodenzustandsbericht Rheinland-Pfalz sukzessiv fortgeführt. Dieses langfristig angesetzte Projekt des Ministeriums für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz wird im Auftrag des Landesamtes für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht durchgeführt. Mittlerweile sind etwa 18 % der Landesfläche mit mindestens einem untersuchten Standort pro km² erfasst. Die Datenbasis zur räumlichen Verbreitung der Substratgruppen stammt aus dem Fachinformationssystem Boden (FISBO) des LGB. In diesem System werden Daten verwaltet, die aus boch heterogenen bodenkundlichen Kartierungen (Maßstabsebene 1:25.000 bis 1:200.000) stammen. Dies führt zwar zu erkennbar unterschiedlichen Auflösungen und Abgrenzungsproblemen, für landesweite Übersichten im kleinmaßstäbigen Anwendungsbereich oberhalb des Maßstabs von 1: 50.000 sind diese Daten aber trotz ihrer Inhomogenität geeignet. Weitere Informationen zu diesem Thema enthält die Loseblattsammlung >Hintergrundwerte der Böden von Rheinland-Pfalz< http://www.mwkel.rlp.de/Bodenschutz/Vorsorgender-Bodenschutz/Hintergrundwerte-der-Boeden Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: HGW Mangan
Anbieter: LGB
Böden entstanden in Jahrtausenden durch das Zusammenwirken vielfältiger natürlicher Prozesse. Sie werden aber seit Jahrhunderten zunehmend auch durch menschliche Aktivitäten wie Bodennutzung und Stoffeinträge geprägt. Bei den meisten anorganischen Stoffen bestimmt das Ausgangssubstrat der Bodenbildung maßgeblich den natürlichen (geogenen) Grundgehalt eines Bodens. Hinzu kommt eine anthropogene Komponente, wobei das Verhältnis von geogenem und anthropogenem Anteil elementspezifisch stark variiert. Hintergrundwerte charakterisieren die typischen Hintergrundgehalte eines Stoffes oder einer Stoffgruppe im Boden. In Übereinstimmung mit der Verfahrensweise der Bund-Länder-Arbeitsgemeinschaft Bodenschutz (LABO) werden als statistische Kenngrößen das 50. Perzentil (Median) und das 90. Perzentil herangezogen. Der Median stellt den mittleren Hintergrundgehalt, das 90. Perzentil die Obergrenze des typischen Hintergrundgehaltes dar. Für die Ermittlung der Hintergrundgehalte darf der anthropogene Anteil nicht aus einer identifizierbaren Einzelquelle oder einer einzelnen Belastungsursache stammen. Vielmehr müssen sie diffus sein, d.h. sie müssen Folge allgemeiner großräumiger (ubiquitärer) und über längere Zeiträume erfolgten Stoffverteilungen sein. Vor der Berechnung von Hintergrundwerten sind daher spezifisch belastete Böden aus den Daten zu entfernen. Das Substrat ist das wichtigste Differenzierungskriterium für naturbedingte Gehalte anorganischer Stoffe. Die nächst tiefere Gliederungsebene sind Horizontgruppen wie Ober- und Unterboden sowie Untergrund. Sofern dann noch eine ausreichende Fallzahl besteht, wird die Gruppe der Oberbodenhorizonte weiter in Nutzungsklassen untergliedert. Das Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz beschäftigt sich seit vielen Jahren im Rahmen der bodenkundlichen Landesaufnahme sowie durch Kooperationen mit andern Landesbehörden mit physikalischen und chemischen Untersuchungen der Böden. Die Informationsgrundlagen konnten mit Daten, die während des Projektes Bodenbelastungskataster Rheinland-Pfalz erhoben wurden, erheblich verbessert werden. Seit diesem Projekt werden flächendeckende Bodenuntersuchungen mit dem Bodenzustandsbericht Rheinland-Pfalz sukzessiv fortgeführt. Dieses langfristig angesetzte Projekt des Ministeriums für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz wird im Auftrag des Landesamtes für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht durchgeführt. Mittlerweile sind etwa 18 % der Landesfläche mit mindestens einem untersuchten Standort pro km² erfasst. Die Datenbasis zur räumlichen Verbreitung der Substratgruppen stammt aus dem Fachinformationssystem Boden (FISBO) des LGB. In diesem System werden Daten verwaltet, die aus boch heterogenen bodenkundlichen Kartierungen (Maßstabsebene 1:25.000 bis 1:200.000) stammen. Dies führt zwar zu erkennbar unterschiedlichen Auflösungen und Abgrenzungsproblemen, für landesweite Übersichten im kleinmaßstäbigen Anwendungsbereich oberhalb des Maßstabs von 1: 50.000 sind diese Daten aber trotz ihrer Inhomogenität geeignet. Weitere Informationen zu diesem Thema enthält die Loseblattsammlung >Hintergrundwerte der Böden von Rheinland-Pfalz< http://www.mwkel.rlp.de/Bodenschutz/Vorsorgender-Bodenschutz/Hintergrundwerte-der-Boeden Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: HGW Nickel
Anbieter: LGB
Böden entstanden in Jahrtausenden durch das Zusammenwirken vielfältiger natürlicher Prozesse. Sie werden aber seit Jahrhunderten zunehmend auch durch menschliche Aktivitäten wie Bodennutzung und Stoffeinträge geprägt. Bei den meisten anorganischen Stoffen bestimmt das Ausgangssubstrat der Bodenbildung maßgeblich den natürlichen (geogenen) Grundgehalt eines Bodens. Hinzu kommt eine anthropogene Komponente, wobei das Verhältnis von geogenem und anthropogenem Anteil elementspezifisch stark variiert. Hintergrundwerte charakterisieren die typischen Hintergrundgehalte eines Stoffes oder einer Stoffgruppe im Boden. In Übereinstimmung mit der Verfahrensweise der Bund-Länder-Arbeitsgemeinschaft Bodenschutz (LABO) werden als statistische Kenngrößen das 50. Perzentil (Median) und das 90. Perzentil herangezogen. Der Median stellt den mittleren Hintergrundgehalt, das 90. Perzentil die Obergrenze des typischen Hintergrundgehaltes dar. Für die Ermittlung der Hintergrundgehalte darf der anthropogene Anteil nicht aus einer identifizierbaren Einzelquelle oder einer einzelnen Belastungsursache stammen. Vielmehr müssen sie diffus sein, d.h. sie müssen Folge allgemeiner großräumiger (ubiquitärer) und über längere Zeiträume erfolgten Stoffverteilungen sein. Vor der Berechnung von Hintergrundwerten sind daher spezifisch belastete Böden aus den Daten zu entfernen. Das Substrat ist das wichtigste Differenzierungskriterium für naturbedingte Gehalte anorganischer Stoffe. Die nächst tiefere Gliederungsebene sind Horizontgruppen wie Ober- und Unterboden sowie Untergrund. Sofern dann noch eine ausreichende Fallzahl besteht, wird die Gruppe der Oberbodenhorizonte weiter in Nutzungsklassen untergliedert. Das Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz beschäftigt sich seit vielen Jahren im Rahmen der bodenkundlichen Landesaufnahme sowie durch Kooperationen mit andern Landesbehörden mit physikalischen und chemischen Untersuchungen der Böden. Die Informationsgrundlagen konnten mit Daten, die während des Projektes Bodenbelastungskataster Rheinland-Pfalz erhoben wurden, erheblich verbessert werden. Seit diesem Projekt werden flächendeckende Bodenuntersuchungen mit dem Bodenzustandsbericht Rheinland-Pfalz sukzessiv fortgeführt. Dieses langfristig angesetzte Projekt des Ministeriums für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz wird im Auftrag des Landesamtes für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht durchgeführt. Mittlerweile sind etwa 18 % der Landesfläche mit mindestens einem untersuchten Standort pro km² erfasst. Die Datenbasis zur räumlichen Verbreitung der Substratgruppen stammt aus dem Fachinformationssystem Boden (FISBO) des LGB. In diesem System werden Daten verwaltet, die aus boch heterogenen bodenkundlichen Kartierungen (Maßstabsebene 1:25.000 bis 1:200.000) stammen. Dies führt zwar zu erkennbar unterschiedlichen Auflösungen und Abgrenzungsproblemen, für landesweite Übersichten im kleinmaßstäbigen Anwendungsbereich oberhalb des Maßstabs von 1: 50.000 sind diese Daten aber trotz ihrer Inhomogenität geeignet. Weitere Informationen zu diesem Thema enthält die Loseblattsammlung >Hintergrundwerte der Böden von Rheinland-Pfalz< http://www.mwkel.rlp.de/Bodenschutz/Vorsorgender-Bodenschutz/Hintergrundwerte-der-Boeden Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: HGW Quecksilber
Anbieter: LGB
Böden entstanden in Jahrtausenden durch das Zusammenwirken vielfältiger natürlicher Prozesse. Sie werden aber seit Jahrhunderten zunehmend auch durch menschliche Aktivitäten wie Bodennutzung und Stoffeinträge geprägt. Bei den meisten anorganischen Stoffen bestimmt das Ausgangssubstrat der Bodenbildung maßgeblich den natürlichen (geogenen) Grundgehalt eines Bodens. Hinzu kommt eine anthropogene Komponente, wobei das Verhältnis von geogenem und anthropogenem Anteil elementspezifisch stark variiert. Hintergrundwerte charakterisieren die typischen Hintergrundgehalte eines Stoffes oder einer Stoffgruppe im Boden. In Übereinstimmung mit der Verfahrensweise der Bund-Länder-Arbeitsgemeinschaft Bodenschutz (LABO) werden als statistische Kenngrößen das 50. Perzentil (Median) und das 90. Perzentil herangezogen. Der Median stellt den mittleren Hintergrundgehalt, das 90. Perzentil die Obergrenze des typischen Hintergrundgehaltes dar. Für die Ermittlung der Hintergrundgehalte darf der anthropogene Anteil nicht aus einer identifizierbaren Einzelquelle oder einer einzelnen Belastungsursache stammen. Vielmehr müssen sie diffus sein, d.h. sie müssen Folge allgemeiner großräumiger (ubiquitärer) und über längere Zeiträume erfolgten Stoffverteilungen sein. Vor der Berechnung von Hintergrundwerten sind daher spezifisch belastete Böden aus den Daten zu entfernen. Das Substrat ist das wichtigste Differenzierungskriterium für naturbedingte Gehalte anorganischer Stoffe. Die nächst tiefere Gliederungsebene sind Horizontgruppen wie Ober- und Unterboden sowie Untergrund. Sofern dann noch eine ausreichende Fallzahl besteht, wird die Gruppe der Oberbodenhorizonte weiter in Nutzungsklassen untergliedert. Das Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz beschäftigt sich seit vielen Jahren im Rahmen der bodenkundlichen Landesaufnahme sowie durch Kooperationen mit andern Landesbehörden mit physikalischen und chemischen Untersuchungen der Böden. Die Informationsgrundlagen konnten mit Daten, die während des Projektes Bodenbelastungskataster Rheinland-Pfalz erhoben wurden, erheblich verbessert werden. Seit diesem Projekt werden flächendeckende Bodenuntersuchungen mit dem Bodenzustandsbericht Rheinland-Pfalz sukzessiv fortgeführt. Dieses langfristig angesetzte Projekt des Ministeriums für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz wird im Auftrag des Landesamtes für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht durchgeführt. Mittlerweile sind etwa 18 % der Landesfläche mit mindestens einem untersuchten Standort pro km² erfasst. Die Datenbasis zur räumlichen Verbreitung der Substratgruppen stammt aus dem Fachinformationssystem Boden (FISBO) des LGB. In diesem System werden Daten verwaltet, die aus boch heterogenen bodenkundlichen Kartierungen (Maßstabsebene 1:25.000 bis 1:200.000) stammen. Dies führt zwar zu erkennbar unterschiedlichen Auflösungen und Abgrenzungsproblemen, für landesweite Übersichten im kleinmaßstäbigen Anwendungsbereich oberhalb des Maßstabs von 1: 50.000 sind diese Daten aber trotz ihrer Inhomogenität geeignet. Weitere Informationen zu diesem Thema enthält die Loseblattsammlung >Hintergrundwerte der Böden von Rheinland-Pfalz< http://www.mwkel.rlp.de/Bodenschutz/Vorsorgender-Bodenschutz/Hintergrundwerte-der-Boeden Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: HGW Zink
Anbieter: LGB
Böden entstanden in Jahrtausenden durch das Zusammenwirken vielfältiger natürlicher Prozesse. Sie werden aber seit Jahrhunderten zunehmend auch durch menschliche Aktivitäten wie Bodennutzung und Stoffeinträge geprägt. Bei den meisten anorganischen Stoffen bestimmt das Ausgangssubstrat der Bodenbildung maßgeblich den natürlichen (geogenen) Grundgehalt eines Bodens. Hinzu kommt eine anthropogene Komponente, wobei das Verhältnis von geogenem und anthropogenem Anteil elementspezifisch stark variiert. Hintergrundwerte charakterisieren die typischen Hintergrundgehalte eines Stoffes oder einer Stoffgruppe im Boden. In Übereinstimmung mit der Verfahrensweise der Bund-Länder-Arbeitsgemeinschaft Bodenschutz (LABO) werden als statistische Kenngrößen das 50. Perzentil (Median) und das 90. Perzentil herangezogen. Der Median stellt den mittleren Hintergrundgehalt, das 90. Perzentil die Obergrenze des typischen Hintergrundgehaltes dar. Für die Ermittlung der Hintergrundgehalte darf der anthropogene Anteil nicht aus einer identifizierbaren Einzelquelle oder einer einzelnen Belastungsursache stammen. Vielmehr müssen sie diffus sein, d.h. sie müssen Folge allgemeiner großräumiger (ubiquitärer) und über längere Zeiträume erfolgten Stoffverteilungen sein. Vor der Berechnung von Hintergrundwerten sind daher spezifisch belastete Böden aus den Daten zu entfernen. Das Substrat ist das wichtigste Differenzierungskriterium für naturbedingte Gehalte anorganischer Stoffe. Die nächst tiefere Gliederungsebene sind Horizontgruppen wie Ober- und Unterboden sowie Untergrund. Sofern dann noch eine ausreichende Fallzahl besteht, wird die Gruppe der Oberbodenhorizonte weiter in Nutzungsklassen untergliedert. Das Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz beschäftigt sich seit vielen Jahren im Rahmen der bodenkundlichen Landesaufnahme sowie durch Kooperationen mit andern Landesbehörden mit physikalischen und chemischen Untersuchungen der Böden. Die Informationsgrundlagen konnten mit Daten, die während des Projektes Bodenbelastungskataster Rheinland-Pfalz erhoben wurden, erheblich verbessert werden. Seit diesem Projekt werden flächendeckende Bodenuntersuchungen mit dem Bodenzustandsbericht Rheinland-Pfalz sukzessiv fortgeführt. Dieses langfristig angesetzte Projekt des Ministeriums für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz wird im Auftrag des Landesamtes für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht durchgeführt. Mittlerweile sind etwa 18 % der Landesfläche mit mindestens einem untersuchten Standort pro km² erfasst. Die Datenbasis zur räumlichen Verbreitung der Substratgruppen stammt aus dem Fachinformationssystem Boden (FISBO) des LGB. In diesem System werden Daten verwaltet, die aus boch heterogenen bodenkundlichen Kartierungen (Maßstabsebene 1:25.000 bis 1:200.000) stammen. Dies führt zwar zu erkennbar unterschiedlichen Auflösungen und Abgrenzungsproblemen, für landesweite Übersichten im kleinmaßstäbigen Anwendungsbereich oberhalb des Maßstabs von 1: 50.000 sind diese Daten aber trotz ihrer Inhomogenität geeignet. Weitere Informationen zu diesem Thema enthält die Loseblattsammlung >Hintergrundwerte der Böden von Rheinland-Pfalz< http://www.mwkel.rlp.de/Bodenschutz/Vorsorgender-Bodenschutz/Hintergrundwerte-der-Boeden Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: HUEK200 Art des Hohlraums
Anbieter: LGB
Im Rahmen der Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie stellt die Erstmalige und Weitergehende Beschreibung der Grundwasserkoerper Rheinland-Pfalz eine Bestandsaufnahme des Untergrundes der Flusseinzugsgebiete in Rheinland-Pfalz mit dem Ziel dar, diejenigen Grundwasserkoerper zu erfassen, fuer die das Risiko besteht, die Umweltziele nach Artikel 4 der EU-WRRL nicht zu erreichen. Grundlage der Beschreibung ist die Hydrogeologische Uebersichtskarte von Deutschland (HUEK 200). Sie wurde seit 2001 von den Staatlichen Geologischen Diensten Deutschlands (SGD) und der Bundesanstalt fuer Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) im Massstab 1 : 200 000 in den Blattschnitten der TK 200 erarbeitet. Die Inhalte entsprechen der HUEK 200 der BGR. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: HUEK200 Durchlaessigkeit
Anbieter: LGB
Im Rahmen der Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie stellt die Erstmalige und Weitergehende Beschreibung der Grundwasserkoerper Rheinland-Pfalz eine Bestandsaufnahme des Untergrundes der Flusseinzugsgebiete in Rheinland-Pfalz mit dem Ziel dar, diejenigen Grundwasserkoerper zu erfassen, fuer die das Risiko besteht, die Umweltziele nach Artikel 4 der EU-WRRL nicht zu erreichen. Grundlage der Beschreibung ist die Hydrogeologische Uebersichtskarte von Deutschland (HUEK 200). Sie wurde seit 2001 von den Staatlichen Geologischen Diensten Deutschlands (SGD) und der Bundesanstalt fuer Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) im Massstab 1 : 200 000 in den Blattschnitten der TK 200 erarbeitet. Die Inhalte entsprechen der HUEK 200 der BGR. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: HUEK200 Geochemischer Gesteinstyp
Anbieter: LGB
Im Rahmen der Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie stellt die Erstmalige und Weitergehende Beschreibung der Grundwasserkoerper Rheinland-Pfalz eine Bestandsaufnahme des Untergrundes der Flusseinzugsgebiete in Rheinland-Pfalz mit dem Ziel dar, diejenigen Grundwasserkoerper zu erfassen, fuer die das Risiko besteht, die Umweltziele nach Artikel 4 der EU-WRRL nicht zu erreichen. Grundlage der Beschreibung ist die Hydrogeologische Uebersichtskarte von Deutschland (HUEK 200). Sie wurde seit 2001 von den Staatlichen Geologischen Diensten Deutschlands (SGD) und der Bundesanstalt fuer Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) im Massstab 1 : 200 000 in den Blattschnitten der TK 200 erarbeitet. Die Inhalte entsprechen der HUEK 200 der BGR. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: HUEK200 Gesteinsart
Anbieter: LGB
Im Rahmen der Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie stellt die Erstmalige und Weitergehende Beschreibung der Grundwasserkoerper Rheinland-Pfalz eine Bestandsaufnahme des Untergrundes der Flusseinzugsgebiete in Rheinland-Pfalz mit dem Ziel dar, diejenigen Grundwasserkoerper zu erfassen, fuer die das Risiko besteht, die Umweltziele nach Artikel 4 der EU-WRRL nicht zu erreichen. Grundlage der Beschreibung ist die Hydrogeologische Uebersichtskarte von Deutschland (HUEK 200). Sie wurde seit 2001 von den Staatlichen Geologischen Diensten Deutschlands (SGD) und der Bundesanstalt fuer Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) im Massstab 1 : 200 000 in den Blattschnitten der TK 200 erarbeitet. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: HUEK200 Grundwasserkoerper
Anbieter: LGB
Im Rahmen der Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie stellt die Erstmalige und Weitergehende Beschreibung der Grundwasserkoerper Rheinland-Pfalz eine Bestandsaufnahme des Untergrundes der Flusseinzugsgebiete in Rheinland-Pfalz mit dem Ziel dar, diejenigen Grundwasserkoerper zu erfassen, fuer die das Risiko besteht, die Umweltziele nach Artikel 4 der EU-WRRL nicht zu erreichen. Grundlage der Beschreibung ist die Hydrogeologische Uebersichtskarte von Deutschland (HUEK 200). Sie wurde seit 2001 von den Staatlichen Geologischen Diensten Deutschlands (SGD) und der Bundesanstalt fuer Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) im Massstab 1 : 200 000 in den Blattschnitten der TK 200 erarbeitet. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: HUEK200 Grundwasserleitertypen
Anbieter: LGB
Im Rahmen der Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie stellt die Erstmalige und Weitergehende Beschreibung der Grundwasserkoerper Rheinland-Pfalz eine Bestandsaufnahme des Untergrundes der Flusseinzugsgebiete in Rheinland-Pfalz mit dem Ziel dar, diejenigen Grundwasserkoerper zu erfassen, fuer die das Risiko besteht, die Umweltziele nach Artikel 4 der EU-WRRL nicht zu erreichen. Grundlage der Beschreibung ist die Hydrogeologische Uebersichtskarte von Deutschland (HUEK 200). Sie wurde seit 2001 von den Staatlichen Geologischen Diensten Deutschlands (SGD) und der Bundesanstalt fuer Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) im Massstab 1 : 200 000 in den Blattschnitten der TK 200 erarbeitet. Die Inhalte entsprechen der HUEK 200 der BGR. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: HUEK200 Hydrogeologische Teilraeume
Anbieter: LGB
Im Rahmen der Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie stellt die Erstmalige und Weitergehende Beschreibung der Grundwasserkoerper Rheinland-Pfalz eine Bestandsaufnahme des Untergrundes der Flusseinzugsgebiete in Rheinland-Pfalz mit dem Ziel dar, diejenigen Grundwasserkoerper zu erfassen, fuer die das Risiko besteht, die Umweltziele nach Artikel 4 der EU-WRRL nicht zu erreichen. Grundlage der Beschreibung ist die Hydrogeologische Uebersichtskarte von Deutschland (HUEK 200). Sie wurde seit 2001 von den Staatlichen Geologischen Diensten Deutschlands (SGD) und der Bundesanstalt fuer Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) im Massstab 1 : 200 000 in den Blattschnitten der TK 200 erarbeitet. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: HUEK200 Nutzbare Feldkapazitaet
Anbieter: LGB
Im Rahmen der Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie stellt die Erstmalige und Weitergehende Beschreibung der Grundwasserkoerper Rheinland-Pfalz eine Bestandsaufnahme des Untergrundes der Flusseinzugsgebiete in Rheinland-Pfalz mit dem Ziel dar, diejenigen Grundwasserkoerper zu erfassen, fuer die das Risiko besteht, die Umweltziele nach Artikel 4 der EU-WRRL nicht zu erreichen. Grundlage der Beschreibung ist die Hydrogeologische Uebersichtskarte von Deutschland (HUEK 200). Sie wurde seit 2001 von den Staatlichen Geologischen Diensten Deutschlands (SGD) und der Bundesanstalt fuer Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) im Massstab 1 : 200 000 in den Blattschnitten der TK 200 erarbeitet. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: HUEK200 Schnittspuren
Anbieter: LGB
Im Rahmen der Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie stellt die Erstmalige und Weitergehende Beschreibung der Grundwasserkoerper Rheinland-Pfalz eine Bestandsaufnahme des Untergrundes der Flusseinzugsgebiete in Rheinland-Pfalz mit dem Ziel dar, diejenigen Grundwasserkoerper zu erfassen, fuer die das Risiko besteht, die Umweltziele nach Artikel 4 der EU-WRRL nicht zu erreichen. Grundlage der Beschreibung ist die Hydrogeologische Uebersichtskarte von Deutschland (HUEK 200). Sie wurde seit 2001 von den Staatlichen Geologischen Diensten Deutschlands (SGD) und der Bundesanstalt fuer Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) im Massstab 1 : 200 000 in den Blattschnitten der TK 200 erarbeitet. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: HUEK200 Schutzwirkung der Grundwasserueberdeckung
Anbieter: LGB
Im Rahmen der Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie stellt die Erstmalige und Weitergehende Beschreibung der Grundwasserkoerper Rheinland-Pfalz eine Bestandsaufnahme des Untergrundes der Flusseinzugsgebiete in Rheinland-Pfalz mit dem Ziel dar, diejenigen Grundwasserkoerper zu erfassen, fuer die das Risiko besteht, die Umweltziele nach Artikel 4 der EU-WRRL nicht zu erreichen. Grundlage der Beschreibung ist die Hydrogeologische Uebersichtskarte von Deutschland (HUEK 200). Sie wurde seit 2001 von den Staatlichen Geologischen Diensten Deutschlands (SGD) und der Bundesanstalt fuer Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) im Massstab 1 : 200 000 in den Blattschnitten der TK 200 erarbeitet. Die Inhalte entsprechen der HUEK 200 der BGR. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: HUEK200 Tiefere bedeutende Grundwasserleiter
Anbieter: LGB
Im Rahmen der Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie stellt die Erstmalige und Weitergehende Beschreibung der Grundwasserkoerper Rheinland-Pfalz eine Bestandsaufnahme des Untergrundes der Flusseinzugsgebiete in Rheinland-Pfalz mit dem Ziel dar, diejenigen Grundwasserkoerper zu erfassen, fuer die das Risiko besteht, die Umweltziele nach Artikel 4 der EU-WRRL nicht zu erreichen. Grundlage der Beschreibung ist die Hydrogeologische Uebersichtskarte von Deutschland (HUEK 200). Sie wurde seit 2001 von den Staatlichen Geologischen Diensten Deutschlands (SGD) und der Bundesanstalt fuer Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) im Massstab 1 : 200 000 in den Blattschnitten der TK 200 erarbeitet. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: HUEK200 Verfestigung
Anbieter: LGB
Im Rahmen der Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie stellt die Erstmalige und Weitergehende Beschreibung der Grundwasserkoerper Rheinland-Pfalz eine Bestandsaufnahme des Untergrundes der Flusseinzugsgebiete in Rheinland-Pfalz mit dem Ziel dar, diejenigen Grundwasserkoerper zu erfassen, fuer die das Risiko besteht, die Umweltziele nach Artikel 4 der EU-WRRL nicht zu erreichen. Grundlage der Beschreibung ist die Hydrogeologische Uebersichtskarte von Deutschland (HUEK 200). Sie wurde seit 2001 von den Staatlichen Geologischen Diensten Deutschlands (SGD) und der Bundesanstalt fuer Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) im Massstab 1 : 200 000 in den Blattschnitten der TK 200 erarbeitet. Die Inhalte entsprechen der HUEK 200 der BGR. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: Planungsregionen
Anbieter: LGB
WMS-Dienst LGB: Landesweiter, ständig aktualisierter Datensatz Vorschläge für Rohstoffsicherungsflächen. Digitalisiergrundlagen waren Karten verschiedenster Massstäbe von 1:50000 bis 1:1000 und eigene Geländebefunde sowie Interpretationen. Zweck des Datensatzes ist es, den Raumplanern eine rohstoffgeologische Grundlage für die Aufstellung der Regionalen Raumordnungspläne zu geben. Er ist untergliedert in die Kategorien Kat1 (potentielle Vorrangfläche) , Kat2 (potentielle Vorbehaltsfläche) und die Kategorie Betrieb. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: RROP Rheinhessen-Nahe
Anbieter: LGB
WMS-Dienst LGB: Landesweiter, ständig aktualisierter Datensatz Vorschläge für Rohstoffsicherungsflächen. Digitalisiergrundlagen waren Karten verschiedenster Massstäbe von 1:50000 bis 1:1000 und eigene Geländebefunde sowie Interpretationen. Zweck des Datensatzes ist es, den Raumplanern eine rohstoffgeologische Grundlage für die Aufstellung der Regionalen Raumordnungspläne zu geben. Er ist untergliedert in die Kategorien Kat1 (potentielle Vorrangfläche) , Kat2 (potentielle Vorbehaltsfläche) und die Kategorie Betrieb. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: RROP Westpfalz
Anbieter: LGB
WMS-Dienst LGB: Landesweiter, ständig aktualisierter Datensatz Vorschläge für Rohstoffsicherungsflächen. Digitalisiergrundlagen waren Karten verschiedenster Massstäbe von 1:50000 bis 1:1000 und eigene Geländebefunde sowie Interpretationen. Zweck des Datensatzes ist es, den Raumplanern eine rohstoffgeologische Grundlage für die Aufstellung der Regionalen Raumordnungspläne zu geben. Er ist untergliedert in die Kategorien Kat1 (potentielle Vorrangfläche) , Kat2 (potentielle Vorbehaltsfläche) und die Kategorie Betrieb. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: Stoerungen 1:300.000
Anbieter: LGB
Geologische Uebersichtskarte von Rheinland Pfalz 1:300.000 (GUEK 300) Die GUEK 300 wurde auf der Basis veroeffentlichter geologischer Karten unterschiedlicher Massstaebe neu zusammengestellt. Sie ersetzt die bisherige amtliche Geologische Uebersichtskarte von Rheinland-Pfalz im Massstab 1 : 500 000. Grundlage der neuen Karte sind die von der Bundesanstalt fuer Geowissenschaften und Rohstoffe in Hannover in Zusammenarbeit mit den Staatlichen Geologischen Diensten der Laender herausgegebenen geologischen Uebersichtskarten im Massstab 1 : 200 000 (CC 5502 Koeln, CC 5510 Siegen, CC 6302 Trier, CC 6310 Frankfurt a.M. West, CC 7102 Saarbruecken und CC 7110 Mannheim), die vom Landesamt fuer Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz veroeffentlichten geologischen Karten in den Massstaeben 1 : 100 000, 1 : 50 000 und 1 : 25 000 sowie die geologischen (und vulkanologischen) Karten externer Bearbeiter. Massstabsbedingt wurden stratigraphische Formationen zu groesseren Einheiten zusammengefasst und Grenzlinien generalisiert. Das gebietsweise sehr komplexe Stoerungsmuster wurde (stark generalisiert und) auf die Darstellung bedeutender Stoerungen reduziert. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: Uebersichtskarte der Oberflaechennahen Rohstoffe
Anbieter: LGB
Landesweiter, staendig aktualisierter Datensatz Vorschlaege fuer Rohstoffsicherungsflaechen. Digitalisiergrundlagen waren Karten verschiedenster Massstaebe von 1:50000 bis 1:1000 und eigene Gelaendebefunde sowie Interpretationen. Zweck des Datensatzes ist es, den Raumplanern eine rohstoffgeologische Grundlage fuer die Aufstellung der Regionalen Raumordnungsplaene zu geben. Er ist untergliedert in die Kategorien Kat1 (potentielle Vorrangflaeche) , Kat2 (potentielle Vorbehaltsflaeche) und die Kategorie Betrieb. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: Vorschlagsflaechen RROP 2006
Anbieter: LGB
Landesweiter, staendig aktualisierter Datensatz Vorschlaege fuer Rohstoffsicherungsflaechen. Digitalisiergrundlagen waren Karten verschiedenster Massstaebe von 1:50000 bis 1:1000 und eigene Gelaendebefunde sowie Interpretationen. Zweck des Datensatzes ist es, den Raumplanern eine rohstoffgeologische Grundlage fuer die Aufstellung der Regionalen Raumordnungsplaene zu geben. Er ist untergliedert in die Kategorien Kat1 (potentielle Vorrangflaeche) , Kat2 (potentielle Vorbehaltsflaeche) und die Kategorie Betrieb. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: WLF Flächenkarte Wärmeentzug
Anbieter: LGB
Diese Anwendung soll den Bauherren, den Planern und den Bohrfirmen geologische, hydrogeologische und geothermische Daten für die Planung und den Bau von Erdwärmesonden geben. Die folgenden Karten können nur als Orientierung dienen, da das jeweilig zu Grunde liegende Bohrraster wegen der komplexen geologischen Lagerungsverhältnisse in weiten Bereichen keine belastbaren flächenhaften Aussagen zulässt. Die Auslegung der benötigten Bohrtiefen muss sich deshalb immer nach der Schichtenfolge richten, die bei der Bohrung angetroffen wird. Die Angaben für die Lockergesteine stammen aus der VDI 4640. Für die Festgesteine wurden die Werte im Landesamt für Geologie und Bergbau ermittelt. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: WLF Grundwasser-Flurabstand
Anbieter: LGB
Diese Anwendung soll den Bauherren, den Planern und den Bohrfirmen geologische, hydrogeologische und geothermische Daten für die Planung und den Bau von Erdwärmesonden geben. Die folgenden Karten können nur als Orientierung dienen, da das jeweilig zu Grunde liegende Bohrraster wegen der komplexen geologischen Lagerungsverhältnisse in weiten Bereichen keine belastbaren flächenhaften Aussagen zulässt. Die Auslegung der benötigten Bohrtiefen muss sich deshalb immer nach der Schichtenfolge richten, die bei der Bohrung angetroffen wird. Die Angaben für die Lockergesteine stammen aus der VDI 4640. Für die Festgesteine wurden die Werte im Landesamt für Geologie und Bergbau ermittelt. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: WLF Grundwasserergiebigkeit
Anbieter: LGB
Diese Anwendung soll den Bauherren, den Planern und den Bohrfirmen geologische, hydrogeologische und geothermische Daten für die Planung und den Bau von Erdwärmesonden geben. Die folgenden Karten können nur als Orientierung dienen, da das jeweilig zu Grunde liegende Bohrraster wegen der komplexen geologischen Lagerungsverhältnisse in weiten Bereichen keine belastbaren flächenhaften Aussagen zulässt. Die Auslegung der benötigten Bohrtiefen muss sich deshalb immer nach der Schichtenfolge richten, die bei der Bohrung angetroffen wird. Die Angaben für die Lockergesteine stammen aus der VDI 4640. Für die Festgesteine wurden die Werte im Landesamt für Geologie und Bergbau ermittelt. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: WLF Wärmeentzugsleistung
Anbieter: LGB
Diese Anwendung soll den Bauherren, den Planern und den Bohrfirmen geologische, hydrogeologische und geothermische Daten für die Planung und den Bau von Erdwärmesonden geben. Die folgenden Karten können nur als Orientierung dienen, da das jeweilig zu Grunde liegende Bohrraster wegen der komplexen geologischen Lagerungsverhältnisse in weiten Bereichen keine belastbaren flächenhaften Aussagen zulässt. Die Auslegung der benötigten Bohrtiefen muss sich deshalb immer nach der Schichtenfolge richten, die bei der Bohrung angetroffen wird. Die Angaben für die Lockergesteine stammen aus der VDI 4640. Für die Festgesteine wurden die Werte im Landesamt für Geologie und Bergbau ermittelt. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
LGB: WLF Wärmeleitfähigkeit
Anbieter: LGB
Diese Anwendung soll den Bauherren, den Planern und den Bohrfirmen geologische, hydrogeologische und geothermische Daten für die Planung und den Bau von Erdwärmesonden geben. Die folgenden Karten können nur als Orientierung dienen, da das jeweilig zu Grunde liegende Bohrraster wegen der komplexen geologischen Lagerungsverhältnisse in weiten Bereichen keine belastbaren flächenhaften Aussagen zulässt. Die Auslegung der benötigten Bohrtiefen muss sich deshalb immer nach der Schichtenfolge richten, die bei der Bohrung angetroffen wird. Die Angaben für die Lockergesteine stammen aus der VDI 4640. Für die Festgesteine wurden die Werte im Landesamt für Geologie und Bergbau ermittelt. Nutzungsbedingungen siehe: http://www.lgb-rlp.de/nutzung_online_karten.html
Liebenscheid
Anbieter: VG Rennerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Liebenscheid
Liebshausen
Anbieter: VG Rheinböllen
Bebauungspläne von Liebshausen
Liegenschaftskarte RP Basisdienst
Anbieter: LVermGeo
Dienst für Rasterdaten der Automatisierten Liegenschaftskarte in vereinfachter Darstellung. In der Liegenschaftskarte sind Flurstücke (Parzellen) und Gebäude im Maßstab 1:1000 dargestellt. Sie ist eine wichtige Grundlage zur privaten, kommunalen und behördlichen Planung und hilft die Sicherung des Eigentums an Grund und Boden zu garantieren.
Lierschied
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Lierschied
Limburgerhof
Anbieter: LK Rhein-Pfalz-Kreis
Bebauungspläne und Flächennutzungspläne der Ortsgemeinde Limburgerhof
Lindenschied
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Lindenschied
Lingerhahn
Anbieter: VG Emmelshausen
Bebauungspläne von Lingerhahn
Linien des Biotopkasters von Rheinland-Pfalz
Anbieter: SGD-Nord - AG GIS
Linien des Biotopkataster von Rheinland-Pfalz nach dem Osirisverfahren
Lipporn
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Lipporn
Lirstal
Anbieter: VG Kelberg
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Lirstal
Löf
Anbieter: VG Rhein-Mosel
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Löf
Lohrheim
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Lohrheim
Lollschied
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Lollschied
Ludwigswinkel
Anbieter: VG Dahner Felsenland
Luftbild RP (CIR)
Anbieter: LVermGeo
Digitale Orthophotos (DOP-CIR) - Dienst für entzerrte Color-Infrarot-Luftbilder der Vermessungs- und Katasterverwaltung Rheinland-Pfalz mit einer Bodenauflösung von 20 cm.
Luftbild RP Basisdienst
Anbieter: LVermGeo
Digitale Orthophotos (DOP) - Dienst für entzerrte Luftbilder der Vermessungs- und Katasterverwaltung Rheinland-Pfalz mit einer Bodenauflösung von 40 cm.
Luftbild RP Premiumdienst
Anbieter: LVermGeo
Digitale Orthophotos (DOP) - Dienst für entzerrte Luftbilder der Vermessungs- und Katasterverwaltung Rheinland-Pfalz mit einer Bodenauflösung von 20 cm.
Luftbilder
Anbieter: Stadt Mainz
Luftbilder Mainz, Farbtiefe 8 bit,
Lykershausen
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Lykershausen
Macken
Anbieter: VG Rhein-Mosel
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Macken
Mähren
Anbieter: VG Wallmerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Mähren
Mainz Bebauungspläne
Anbieter: Stadt Mainz
Bebauungspläne, überlagernde Bebauungspläne, Stadtplanungsamt Mainz
Mainz Stadtplan
Anbieter: Stadt Mainz
Stadtplan Mainz (Darstellung in Farbe); Stand der Daten: Die Daten werden laufend aktualisiert; Sichtbar im Maßstabsbereich: 1:3500 bis 1:10.000; zusätzliche Informationen erhalten Sie bei dem Vermessungsamt der Stadt Mainz
Maisborn
Anbieter: VG Emmelshausen
Bebauungspläne von Maisborn
Maitzborn
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Maitzborn
Malberg
Anbieter: VG Gebhardshain
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Malberg
Mannebach
Anbieter: VG Kelberg
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Mannebach
Mapbender User
Anbieter: ESDIN
Mapbender User Overview (Mapbender User/Postgis)
Marienfels
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Marienfels
Mastershausen
Anbieter: VG Kastellaun
Bebauungspläne von Mastershausen
Maxdorf
Anbieter: LK Rhein-Pfalz-Kreis
Bebauungspläne und Flächennutzungspläne der Ortsgemeinde Maxdorf
Mayen
Anbieter: ST Mayen
Bebauungspläne von Mayen
Mehren
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Mehren
Meisburg
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Meisburg
Mengerschied
Anbieter: VG Simmern
Bebauungspläne von Mengerschied
Mermuth
Anbieter: VG Emmelshausen
Bebauungspläne von Mermuth
Mesenich
Anbieter: VG Cochem
Bebauungspläne von Mesenich
Metzenhausen
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Metzenhausen
Meudt
Anbieter: VG Wallmerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Meudt
Michelbach
Anbieter: VG Kastellaun
Bebauungspläne von Michelbach
Miehlen
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Miehlen
Miellen
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Miellen
Minheim
Anbieter: LK Bernkastel-Wittlich
Bebauungspläne von Minheim
Ministerbesuche
Anbieter: LVermGeo
Dienst zur Bereitstellung einer Übersicht der vom Innenminister besuchten Gemeinden
Ministerbesuche
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Dienst zur Bereitstellung einer Übersicht der vom Innenminister besuchten Gemeinden
Ministerbesuche
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Dienst zur Bereitstellung einer Übersicht der vom Innenminister besuchten Gemeinden
Misselberg
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Misselberg
Mitfahrerparkplaetze
Anbieter: LBM-Zentrale
Mitfahrerparkplätze in Rheinland-Pfalz
Mittelfischbach
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Mittelfischbach
Mittelhof
Anbieter: VG Wissen
Bebauungspläne von Mittelhof
Mobilfunk
Anbieter: Stadt Mainz
Mobilfunkstandorte in Mainz
Molsberg
Anbieter: VG Wallmerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Molsberg
Molzhain
Anbieter: VG Gebhardshain
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Molzhain
Mörschbach
Anbieter: VG Rheinböllen
Bebauungspläne von Mörschbach
Mörsdorf
Anbieter: VG Kastellaun
Bebauungspläne von Mörsdorf
Morshausen
Anbieter: VG Emmelshausen
Bebauungspläne von Morshausen
Mosbruch
Anbieter: VG Kelberg
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Mosbruch
Mückeln
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Mückeln
Mudersbach
Anbieter: OG Mudersbach
Bebauungspläne von Mudersbach
Mudershausen
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Mudershausen
Münchweiler am Klingbach
Anbieter: LK Südliche Weinstraße
Bebauungspläne und Flächennutzungspläne von Münchweiler am Klingbach
Mürlenbach
Anbieter: VG Gerolstein
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Mürlenbach
Mutterschied
Anbieter: VG Simmern
Bebauungspläne von Mutterschied
Mutterstadt
Anbieter: LK Rhein-Pfalz-Kreis
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Mutterstadt
Nachträge
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Organisation kommunaler Server Nachträge
Nannhausen
Anbieter: VG Simmern
Bebauungspläne von Nannhausen
Nassau
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Nassau
Nastätten
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Nastätten
Natur und Umwelt
Anbieter: Stadt Kaiserslautern
Naturräumliche Gliederung Rheinland-Pfalz
Anbieter: LUWG
Die Naturräumliche Gliederung unterteilt die Landschaften des Landes in vergleichbare Einheiten. Die Abgrenzung erfolgt mit Hilfe mehrerer Kriterien, die die Naturausstattung des jeweiligen Naturraums bestimmen. Dieses System ist hierarchisch gegliedert.Weitere Informationen und Hinweise zum Gebrauch der digitalen Daten finden Sie auf der Internetseite www.luwg.rlp.de unter den Navigationspunkten Aufgaben - Naturschutz - Grundlagendaten - Naturräumliche Gliederung von Rheinland-Pfalz.
Naturschutzgebiet
Anbieter: SGD-Nord - AG GIS
Naturschutzgebiete - Informationen der Naturschutzverwaltung Rheinland-Pfalz
Nauroth
Anbieter: VG Gebhardshain
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Nauroth
Nehren
Anbieter: VG Cochem
Bebauungspläne von Nehren
Neichen
Anbieter: VG Kelberg
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Neichen
Nerdlen
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Nerdlen
Neroth
Anbieter: VG Gerolstein
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Neroth
Netzbach
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Netzbach
Neuerkirch
Anbieter: VG Simmern
Bebauungspläne von Neuerkirch
Neuhofen
Anbieter: LK Rhein-Pfalz-Kreis
Bebauungspläne und Flächennutzungspläne der Ortsgemeinde Neuhofen
Neumagen-Dhron
Anbieter: LK Bernkastel-Wittlich
Bebauungspläne von Neumagen-Dhron
Neunkirchen
Anbieter: VG Rennerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Neunkirchen
Neustadt (Westerwald)
Anbieter: VG Rennerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Neustadt (Westerwald)
Ney
Anbieter: VG Emmelshausen
Bebauungspläne von Ney
Nickenich
Anbieter: VG Pellenz
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Nickenich
Nieder Kostenz
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Nieder Kostenz
Niederahr
Anbieter: VG Wallmerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Niederahr
Niederbachheim
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Niederbachheim
Niederbreitbach
Anbieter: VG Waldbreitbach
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Niederbreitbach
Niederburg
Anbieter: VG Sankt Goar - Oberwesel
Bebauungspläne von Niederburg
Niederfell
Anbieter: VG Rhein-Mosel
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Niederfell
Niederfischbach
Anbieter: OG Niederfischbach
Bebauungspläne von Niederfischbach
Niederirsen
Anbieter: VG Hamm
Bebauungspläne von Niederirsen
Niederkumbd
Anbieter: VG Simmern
Bebauungspläne von Niederkumbd
Niederneisen
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Niederneisen
Niederroßbach
Anbieter: VG Rennerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Niederroßbach
Niederschlagsstationen
Anbieter: MULEWF
Niederschlettenbach
Anbieter: VG Dahner Felsenland
Niedersohren
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Niedersohren
Niederstadtfeld
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Niederstadtfeld
Niedert
Anbieter: VG Emmelshausen
Bebauungspläne von Niedert
Niedertiefenbach
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Niedertiefenbach
Niederwallmenach
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Niederwallmenach
Niederweiler
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Niederweiler
Niederwerth
Anbieter: VG Vallendar
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Niederwerth
Nievern
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Nievern
Nister-Möhrendorf
Anbieter: VG Rennerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Nister-Möhrendorf
Nitz
Anbieter: VG Kelberg
Nochern
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Nochern
Nohn
Anbieter: VG Hillesheim
Bebauungspläne von Nohn
Norath
Anbieter: VG Emmelshausen
Bebauungspläne von Norath
Nörtershausen
Anbieter: VG Rhein-Mosel
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Nörtershausen
Nothweiler
Anbieter: VG Dahner Felsenland
Ober Kostenz
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Ober Kostenz
Oberahr
Anbieter: VG Wallmerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Oberahr
Oberbachheim
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Oberbachheim
Oberbettingen
Anbieter: VG Hillesheim
Bebauungspläne von Oberbettingen
Oberehe-Stroheich
Anbieter: VG Hillesheim
Bebauungspläne von Oberehe-Stroheich
Oberelz
Anbieter: VG Kelberg
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Oberelz
Obererbach
Anbieter: VG Wallmerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Obererbach
Oberfell
Anbieter: VG Rhein-Mosel
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Oberfell
Oberfischbach
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Oberfischbach
Oberneisen
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Oberneisen
Obernhof
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Obernhof
Oberrod
Anbieter: VG Rennerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Oberrod
Oberroßbach
Anbieter: VG Rennerod
VG Rennerod OG Oberroßbach
Oberstadtfeld
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Oberstadtfeld
Obertiefenbach
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Obertiefenbach
Oberwallmenach
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Oberwallmenach
Oberwesel
Anbieter: VG Sankt Goar - Oberwesel
Bebauungspläne von Oberwesel
Oberwies
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Oberwies
oeffentliche Energiethemen
Anbieter: SGD-Nord - AG GIS
oeffentliche Energiethemen als WMS-Gruppe im Bereich der SGD Nord
Oekokonten_SGD
Anbieter: SGD-Nord - AG GIS
A compliant implementation of WMS plus most of the SLD extension (dynamic styling). Can also generate PDF, SVG, KML, GeoRSS
Oekokonto OEK Flaechen
Anbieter: SGD-Nord - AG GIS
KOMON Kompensationsflaechenkataster Oekokonto OEK
Oekonkonten_JE
Anbieter: SGD-Nord - AG GIS
A compliant implementation of WMS plus most of the SLD extension (dynamic styling). Can also generate PDF, SVG, KML, GeoRSS
Oelsberg
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Oelsberg
Ohlweiler
Anbieter: VG Simmern
Bebauungspläne von Ohlweiler
OpenStreetMap WMS Deutschland
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
OpenStreetMap WMS für Deutschland, bereitgestellt durch terrestris GmbH und Co. KG. Beschleunigt mit MapProxy (http://mapproxy.org/)
Oppertshausen
Anbieter: VG Simmern
Bebauungspläne von Oppertshausen
Ordnance Survey OpenSpace VectorMap
Anbieter: ESDIN
Map of Great Britain based on the VectorMap product of Ordnance Survey
Ortsgemeinde Bekond
Anbieter: Verbandsgemeinde Schweich
Bebauungsplaene Verbandsgemeinde Schweich,Ortsgemeinde Bekond
Ortsgemeinde Detzem
Anbieter: Verbandsgemeinde Schweich
Bebauungsplaene Verbandsgemeinde Schweich,Ortsgemeinde Detzem
Ortsgemeinde Ensch
Anbieter: Verbandsgemeinde Schweich
Bebauungsplaene Verbandsgemeinde Schweich,Ortsgemeinde Ensch
Ortsgemeinde Fell
Anbieter: Verbandsgemeinde Schweich
Bebauungsplaene Verbandsgemeinde Schweich,Ortsgemeinde Fell
Ortsgemeinde Föhren
Anbieter: Verbandsgemeinde Schweich
Bebauungsplaene Verbandsgemeinde Schweich,Ortsgemeinde Föhren
Ortsgemeinde Kenn
Anbieter: Verbandsgemeinde Schweich
Bebauungsplaene Verbandsgemeinde Schweich,Ortsgemeinde Kenn
Ortsgemeinde Klüsserath
Anbieter: Verbandsgemeinde Schweich
Bebauungsplaene Verbandsgemeinde Schweich,Ortsgemeinde Klüsserath
Ortsgemeinde Köwerich
Anbieter: Verbandsgemeinde Schweich
Bebauungsplaene Verbandsgemeinde Schweich,Ortsgemeinde Köwerich
Ortsgemeinde Leiwen
Anbieter: Verbandsgemeinde Schweich
Bebauungsplaene Verbandsgemeinde Schweich,Ortsgemeinde Leiwen
Ortsgemeinde Longen
Anbieter: Verbandsgemeinde Schweich
Bebauungsplaene Verbandsgemeinde Schweich,Ortsgemeinde Longen
Ortsgemeinde Longuich
Anbieter: Verbandsgemeinde Schweich
Bebauungsplaene Verbandsgemeinde Schweich,Ortsgemeinde Longuich
Ortsgemeinde Mehring
Anbieter: Verbandsgemeinde Schweich
Bebauungsplaene Verbandsgemeinde Schweich,Ortsgemeinde Mehring
Ortsgemeinde Naurath/Eifel
Anbieter: Verbandsgemeinde Schweich
Bebauungsplaene Verbandsgemeinde Schweich,Ortsgemeinde Naurath/Eifel
Ortsgemeinde Pölich
Anbieter: Verbandsgemeinde Schweich
Bebauungsplaene Verbandsgemeinde Schweich,Ortsgemeinde Pölich
Ortsgemeinde Riol
Anbieter: Verbandsgemeinde Schweich
Bebauungsplaene Verbandsgemeinde Schweich,Ortsgemeinde Riol
Ortsgemeinde Schleich
Anbieter: Verbandsgemeinde Schweich
Bebauungsplaene Verbandsgemeinde Schweich,Ortsgemeinde Schleich
Ortsgemeinde Thörnich
Anbieter: Verbandsgemeinde Schweich
Bebauungsplaene Verbandsgemeinde Schweich,Ortsgemeinde Thörnich
Ortsgemeinde Trittenheim
Anbieter: Verbandsgemeinde Schweich
Bebauungsplaene Verbandsgemeinde Schweich,Ortsgemeinde Trittenheim
Osterspai
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Osterspai
Otterstadt
Anbieter: LK Rhein-Pfalz-Kreis
Bebauungspläne und Flächennutzungspläne der Ortsgemeinde Otterstadt
Patersberg
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Patersberg
Pegelmessstellen
Anbieter: MULEWF
Karte der Pegelmessstellen Rheinland-Pfalz
Pelm
Anbieter: VG Gerolstein
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Pelm
Perscheid
Anbieter: VG Sankt Goar - Oberwesel
Bebauungspläne von Perscheid
Pfalzfeld
Anbieter: VG Emmelshausen
Bebauungspläne von Pfalzfeld
Piesport
Anbieter: LK Bernkastel-Wittlich
Bebauungspläne von Piesport
Plaidt
Anbieter: VG Pellenz
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Plaidt
Planungsrelevante Satzungen
Anbieter: Stadt Mainz
Darstellung von planungsrelvanten Satzungen in Mainz
Pleizenhausen
Anbieter: VG Simmern
Bebauungspläne von Pleizenhausen
Pohl
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Pohl
Polizeibezirke
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Uebersicht der Polizeibezirke
Polizeidienststellen RP
Anbieter: LVermGeo
Dienst zur Visualisierung der Polizeistandorte in Rheinland-Pfalz.
Polizeidienststellen RP
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Dienst zur Visualisierung der Polizeistandorte in Rheinland-Pfalz.
Prath
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Prath
Punkte des Biotopkasters von Rheinland-Pfalz
Anbieter: SGD-Nord - AG GIS
Punkte des Biotopkataster von Rheinland-Pfalz nach dem Osirisverfahren
Ramberg
Anbieter: LK Südliche Weinstraße
Bebauungspläne und Flächennutzungspläne von Ramberg
Ranschbach
Anbieter: LK Südliche Weinstraße
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Ranschbach
Ravengiersburg
Anbieter: VG Simmern
Bebauungspläne von Ravengiersburg
Raversbeuren
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Raversbeuren
Rayerschied
Anbieter: VG Simmern
Bebauungspläne von Rayerschied
Reckenroth
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Reckenroth
Reckershausen
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Reckershausen
Regionalplanung Mittelrhein-Westerwald und Trier
Anbieter: SGD-Nord - AG GIS
Regionalplanung Mittelrhein-Westerwald und Trier
Rehe
Anbieter: VG Rennerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Rehe
Reich
Anbieter: VG Simmern
Bebauungspläne von Reich
Reichenberg
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Reichenberg
Reimerath
Anbieter: VG Kelberg
Reitzenhain
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Reitzenhain
Relief RP
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Relief bzw. Oberflächenprofil des Landes Rheinland-Pfalz
Rennerod
Anbieter: VG Rennerod
Bebauungspläne von Rennerod
Retterath
Anbieter: VG Kelberg
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Retterath
Rettershain
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Rettershain
Rettert
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Rettert
Rettungsdaten Rheinland-Pfalz
Anbieter: LVermGeo
Rettungsdaten Rheinland-Pfalz
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Rettungspunkte Forst RP 2006
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Rettungspunkte der Forstverwaltung Rheinland-Pfalz. Achtung: Dieser Dienst wurde zu Testzwecken aufgesetzt und wird nicht aktualisiert. Die verwendeten Daten stammen vom November 2006 und sind nicht validiert! Sollten aktuelle Daten benötigt werden, wenden Sie sich bitte an die angegebene Kontaktadresse.
Rheinböllen
Anbieter: VG Rheinböllen
Bebauungspläne von Rheinböllen
Riegenroth
Anbieter: VG Simmern
Bebauungspläne von Riegenroth
Riesweiler
Anbieter: VG Rheinböllen
Bebauungspläne von Riesweiler
Rinnthal
Anbieter: LK Südliche Weinstraße
Bebauungspläne und Flächennutzungspläne von Rinnthal
RLP Blattschnitte
Anbieter: LVermGeo
Blattschnitt der amtlichen topographischen Karten in Rheinland-Pfalz (DTK100, DTK50, DTK25, DTK5)
RLP VermKV WMS PremiumDTK5
Anbieter: LVermGeo
Dienst für Rasterdaten der Digitalen Topographischen Karte 1:5.000 (DTK5). Die DTK5 nimmt innerhalb der verschiedenen Kartenwerke eine besondere Stellung ein, da sie als Bindeglied zwischen dem Liegenschaftskataster und der Topographie sowohl die Eigentumsstrukturen, Grundstücksnutzungen und Gebäudebestand als auch die bedeutenden topographischen Informationen nachweist.
RLP VermKV WMS PremiumLiKa
Anbieter: LVermGeo
Dienst für Rasterdaten der Automatisierten Liegenschaftskarte. Der Datenbestand wird täglich aktualisiert. In der Liegenschaftskarte sind Flurstücke (Parzellen) und Gebäude im Maßstab 1:1000 dargestellt. Sie ist eine wichtige Grundlage zur privaten, kommunalen und behördlichen Planung und hilft die Sicherung des Eigentums an Grund und Boden zu garantieren.
RLP-Netz: DTK25 RP
Anbieter: LVermGeo
Dienst für Rasterdaten der Digitalen Topographischen Karte 1:25.000 (DTK25). Die amtliche landesbeschreibende Karte stellt die Erdoberfläche vollständig und geometrisch genau dar. Sie enthält Siedlungen, Verkehrswege, Gewässer, Vegetation, Geländeformen und andere natürliche Erscheinungsformen. - Nur im Landesintranet verfügbar. -
RLP-Netz: DTK5 (AAA) RP Premiumdienst
Anbieter: LVermGeo
Digitale Topographische Karte 1:5.000 (DTK5) auf der Grundlage von ALKIS und ATKIS (AAA-Modell; ETRS89/UTM32). (Der Datenbestand befindet sich im Aufbau und ist noch nicht flächendeckend verfügbar.) Die DTK5 nimmt innerhalb der verschiedenen Kartenwerke eine besondere Stellung ein, da sie als Bindeglied zwischen dem Liegenschaftskataster und der Topographie sowohl die Eigentumsstrukturen, Grundstücksnutzungen und Gebäudebestand als auch die bedeutenden topographischen Informationen nachweist.
RLP-Netz: DTK50 RP
Anbieter: LVermGeo
Freie topographische Rasterdatendienste der VermKV Rheinland-Pfalz
RLP-Netz: Luftbild RP (CIR)
Anbieter: LVermGeo
Digitale Orthophotos (DOP-CIR) - Dienst für entzerrte Color-Infrarot-Luftbilder der Vermessungs- und Katasterverwaltung Rheinland-Pfalz mit einer Bodenauflösung von 20 cm.
RLP-Netz: Luftbild RP Premiumdienst
Anbieter: LVermGeo
Digitale Orthophotos (DOP) - Dienst für entzerrte Luftbilder der Vermessungs- und Katasterverwaltung Rheinland-Pfalz mit einer Bodenauflösung von 20 cm. Nur im Landesintranet verfügbar.
RLP-Netz: VermKV WMS PremiumDTK5
Anbieter: LVermGeo
Dienst für Rasterdaten der Digitalen Topographischen Karte 1:5.000 (DTK5). - Nur im Landesintranet verfügbar. - Die DTK5 nimmt innerhalb der verschiedenen Kartenwerke eine besondere Stellung ein, da sie als Bindeglied zwischen dem Liegenschaftskataster und der Topographie sowohl die Eigentumsstrukturen, Grundstücksnutzungen und Gebäudebestand als auch die bedeutenden topographischen Informationen nachweist.
RLP-Netz: VermKV WMS PremiumLiKa
Anbieter: LVermGeo
Dienst für Rasterdaten der Automatisierten Liegenschaftskarte. Die Kartendarstellung wird täglich aktualisiert (Ebenen Flur- und Gemarkungsgrenzen in größeren Abständen). In der Liegenschaftskarte sind Flurstücke (Parzellen) und Gebäude im Maßstab 1:1000 dargestellt. Sie ist eine wichtige Grundlage zur privaten, kommunalen und behördlichen Planung und hilft die Sicherung des Eigentums an Grund und Boden zu garantieren. - Nur im Landesintranet verfügbar. -
RLP_Globale_Daten
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Globale Relief und Bathymetriedaten. Die Daten (referenzierte Bilder) wurden 2008 von http://www.shadeedrelief.com heruntergeladen und sind Public Domain (siehe http://www.shadedrelief.com/natural2/pages/use.html)
Rockeskyll
Anbieter: VG Gerolstein
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Rockeskyll
Rödern
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Rödern
Rödersheim-Gronau
Anbieter: LK Rhein-Pfalz-Kreis
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Rödersheim-Gronau
Rohrbach
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Rohrbach
Römerberg
Anbieter: LK Rhein-Pfalz-Kreis
Bebauungspläne und Flächennutzungspläne der Ortsgemeinde Römerberg
Rosenheim (Lkr.Altenkirchen)
Anbieter: VG Gebhardshain
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Rosenheim (Lkr.Altenkirchen)
Roßbach
Anbieter: VG Waldbreitbach
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Roßbach
Roth
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Roth
Roth
Anbieter: VG Hamm
Bebauungspläne von Roth
Roth
Anbieter: VG Kastellaun
Bebauungspläne von Roth
Rumbach
Anbieter: VG Dahner Felsenland
Ruppertshofen
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Ruppertshofen
Rwanda
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Simple map of Rwanda with boundaries, roads, hydrology, national parks and elevation points. Einfache Karte von Ruanda mit Grenzen, Strassen, Hydrologie, Nationalparks und Hoehenpunkten.
Rwanda elevation
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Elevation map of Rwanda. Hoehenschichtenkarte von Ruanda.
Rwanda Sat
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Satellite Image of Africa. Satellitenbild von Afrika.
Rwanda Sat
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Saffig
Anbieter: VG Pellenz
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Saffig
Salm
Anbieter: VG Gerolstein
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Salm
Salz
Anbieter: VG Wallmerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Salz
Salzburg
Anbieter: VG Rennerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Salzburg
SAN Raster
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Rasterpläne Sanierungsgebiete
Sankt Goar
Anbieter: VG Sankt Goar - Oberwesel
Bebauungspläne von Sankt Goar
Sankt Goarshausen, Loreleystadt
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne der Stadt Sankt Goarshausen, Loreleystadt
Sargenroth
Anbieter: VG Simmern
Bebauungspläne von Sargenroth
Sarmersbach
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Sarmersbach
Sassen
Anbieter: VG Kelberg
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Sassen
Saxler
Anbieter: VG Daun
Schalkenmehren
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Schalkenmehren
Scheidt
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Scheidt
Schiesheim
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Schiesheim
Schifferstadt
Anbieter: LK Rhein-Pfalz-Kreis
Bebauungspläne und Flächennutzungspläne der Ortsgemeinde Schifferstadt
Schindhard
Anbieter: VG Dahner Felsenland
Schlierschied
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Schlierschied
Schnorbach
Anbieter: VG Rheinböllen
Bebauungspläne von Schnorbach
Schönau (Pfalz)
Anbieter: VG Dahner Felsenland
Schönbach
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Schönbach
Schönborn
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Schönborn
Schönborn
Anbieter: VG Simmern
Bebauungspläne von Schönborn
Schulentlassene allgemeinbildender Schulen 2012
Anbieter: StaLa - RLP
Thematische Karten zu Schulentlassenen allgemeinbildender Schulen in Rheinland-Pfalz. Anteil der Schulentlassenen ohne Hauptschulanschluss, mit Hauptschulabschluss, mit qualifiziertem Sekundarabschluss I, mit Fachhochschulreife oder mit allgemeiner Hochschulreife an allen Schulentlassenen allgemeinbildender Schulen. Veränderung des Anteils der Schulentlassenen allgemeinbildener Schulen ohne Hauptschulanschluss, mit Hauptschulabschluss, mit qualifiziertem Sekundarabschluss I, mit qualifiziertem Sekundarabschluss I, mit Fachhochschulreife oder mit allgemeiner Hochschulreife gegenüber 2007. Stand 31.12.2012
Schülerinnen und Schüler an allgemeinbildenden Schulen 2012
Anbieter: StaLa - RLP
Thematische Karten zu Schülerinnen und Schülern an allgemeinbildenden Schulen in Rheinland-Pfalz. Schülerinnen und Schüler je 1.000 Einwohner am Schul- und Wohnort, Anteil ausländischer Schülerinnen und Schüler an allen Schülerinnen und Schüler am Wohnort, Anteil Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund an allen Schülerinnen und Schülern am Schulort, Anzahl Einschulungen je 1.000 Einwohner am Wohnort, Veränderung der Anzahl Einschulungen am Wohnungort gegenüber 2007, Anteil der Achtklässler an Realschulen plus, Integrierten Gesamtschulen und Gymnasien an allen Schülerinnen und Schüler dieser Klassenstufe. Stand 31.12.2012
Schutz
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Schutz
Schwall
Anbieter: VG Emmelshausen
Bebauungspläne von Schwall
Schwarzen
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Schwarzen
Schweighausen
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Schweighausen
Seck
Anbieter: VG Rennerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Seck
Seelbach
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Seelbach
Seelbach bei Hamm (Sieg)
Anbieter: VG Hamm
Bebauungspläne von Seelbach bei Hamm (Sieg)
Selbach (Sieg)
Anbieter: VG Wissen
Bebauungspläne von Selbach (Sieg)
Senheim (Mosel)
Anbieter: VG Cochem
Bebauungspläne von Senheim (Mosel)
Siebeldingen
Anbieter: LK Südliche Weinstraße
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Siebeldingen
Silz
Anbieter: LK Südliche Weinstraße
Bebauungspläne und Flächennutzungspläne von Silz
Simmern (Hunsrück)
Anbieter: VG Simmern
Bebauungspläne von Simmern (Hunsrück)
Singhofen
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Singhofen
Sohren
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Sohren
Soziale Einrichtungen RLP
Anbieter: MIFKJF
Soziale Einrichtungen und Institutionen im Geschäftsbereich des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie und Frauen
SQV-Punktauswertung v1.0
Anbieter: LVermGeo
SQV, this is the layer of cadastral points
Stadt Koblenz: Digitale Denkmalliste
Anbieter: GDKE
Kulturdenkmäler und Denkmalzonen der Denkmalliste im Bereich der Stadt Koblenz
Stadt Neustadt/Weinstraße: Digitale Kartierung der Denkmalliste
Anbieter: GDKE
Digitale Denkmalliste Stadt Neustadt a.d.W.
Stadt Schweich
Anbieter: Verbandsgemeinde Schweich
Bebauungsplaene Verbandsgemeinde Schweich,Stadt Schweich
Stand kommunaler Server
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Verfügbarkeit der kommunalen Bauleitpläne
Statistik-RP
Anbieter: StaLa - RLP
Statistische Information zu den Verwaltungsgebieten (Landkreise, kreisfreie Städte, Verbandsgemeinden, Gemeinden und Städte) in Rheinland-Pfalz.
Stein-Neukirch
Anbieter: VG Rennerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Stein-Neukirch
Steinbach
Anbieter: VG Rheinböllen
Bebauungspläne von Steinbach
Steinebach (Sieg)
Anbieter: VG Gebhardshain
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Steinebach (Sieg)
Steineberg
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Steineberg
Steinefrenz
Anbieter: VG Wallmerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Steinefrenz
Steineroth
Anbieter: VG Gebhardshain
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Steineroth
Steiningen
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Steiningen
Steinsberg
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Steinsberg
Strahlenschutz RLP WMS Server
Anbieter: MULEWF
Dienst mit verschiedenen Strahlenschutzthemen Rheinland-Pfalz
Straßennetz
Anbieter: LBM-Zentrale
Straßennetz LBM RLP
Strohn
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Strohn
Strotzbüsch
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Strotzbüsch
Strüth
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Strüth
Sulzbach
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Sulzbach
Thörlingen
Anbieter: VG Emmelshausen
Bebauungspläne von Thörlingen
Tiefenbach
Anbieter: VG Simmern
Bebauungspläne von Tiefenbach
Todenroth
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Todenroth
Trinkwasserentgelte 2013
Anbieter: StaLa - RLP
Gebühren für den Wasserbezug der Letzverbraucher in Euro pro Jahr für Musterhaushalte mit einem Wasserverbrauch von 40, 80 und 120 Kubikmeter im Jahr.
Überflutungsflächen (HQ10)
Anbieter: MULEWF
OGC:WMS
Üdersdorf
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Üdersdorf
Udler
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Udler
UEK250
Anbieter: LVermGeo
UEK250
UEKRLP
Anbieter: LVermGeo
UEKRLP
Uersfeld
Anbieter: VG Kelberg
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Uersfeld
Ueß
Anbieter: VG Kelberg
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Ueß
Uhler
Anbieter: VG Kastellaun
Bebauungspläne von Uhler
Umwelt RLP WMS Server
Anbieter: MULEWF
Dienst mit verschiedenen umweltrelevanten Themen Rheinland-Pfalz
Unzenberg
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Unzenberg
Urbar
Anbieter: VG Vallendar
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Urbar
Urbar
Anbieter: VG Sankt Goar - Oberwesel
Bebauungspläne von Urbar
Utzenhain
Anbieter: VG Emmelshausen
Bebauungspläne von Utzenhain
Utzerath
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Utzerath
Üxheim
Anbieter: VG Hillesheim
Bebauungspläne von Üxheim
Vallendar
Anbieter: VG Vallendar
Bebauungspläne der Stadt Vallendar
Valwig
Anbieter: VG Cochem
Bebauungspläne von Valwig
VBORIS RLP Basisdienst 2014
Anbieter: LVermGeo
Zonale Bodenrichtwerte ohne Angabe der weiteren beschreibenden Merkmale des Bodenrichtwertgrundstücks, Stichtag 01.01.2014 - Rheinland-Pfalz
VBORIS RLP Premiumdienst 2014
Anbieter: LVermGeo
Zonale Bodenrichtwerte mit den beschreibenden Merkmalen des Bodenrichtwertgrundstücks, Stichtag 01.01.2014 - Rheinland-Pfalz
Verbreitung der Schweinegrippe 2009
Anbieter: LVermGeo
Dienst zur Bereitstellung Schweinegrippefälle in Rheinland-Pfalz
Verbreitung der Schweinegrippe 2009
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Dienst zur Bereitstellung Schweinegrippefälle in Rheinland-Pfalz
VermKV RLP Gemarkungen
Anbieter: LVermGeo
Gemarkungsgrenzen aus der Automatisierten Liegenschaftskarte (vereinfacht) mit Beschriftung der Gemarkungsnamen und - nummern; Aktualisierung in unregelmäßigen Abständen
Vernetzte_Biotopsysteme_Ziele_LK_Birkenfeld
Anbieter: LUWG
Die Planung Vernetzter Biotopsysteme (VBS) ist als längerfristige Zielplanung des Naturschutzes konzipiert. Die auf den Lebensraum bezogenen, naturschutzfachlichen Ziele wurden flächendeckend auf naturräumlicher Ebene entwickelt und landkreisbezogen dargestellt. Biotopschutzrelevante Daten wurden zusammengefasst, unter besonderer Betonung von Vernetzungsaspekten beurteilt und kohärente Zielaussagen entwickelt. Die Planung erfolgte im Maßstab 1:25000. Die Bestandskarten liegen nur in analoger Form vor. Zur Karteninterpretation empfiehlt sich der jeweils dazugehörige Textband, zu finden unter www.luwg.rlp.de Die fachlichen Ziele der Planung vernetzter Biotopsysteme wurden flächendeckend auf naturräumlicher Ebene entwickelt und landkreisbezogen dargestellt. Biotopschutzrelevante Daten wurden zusammengefasst, unter besonderer Betonung von Vernetzungsaspekten beurteilt und kohärente Zielaussagen entwickelt
Verwaltungsgrenzen Rheinland-Pfalz (2006)
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Geoportal Rheinland Pfalz. Administrative Grenzen
Verwaltungsgrenzen Rheinland-Pfalz 2014
Anbieter: LVermGeo
Geoportal Rheinland Pfalz. Administrative Grenzen.
Vogelschutzgebiet
Anbieter: SGD-Nord - AG GIS
Vogelschutzgebiete - Informationen der Naturschutzverwaltung Rheinland-Pfalz
Völkersweiler
Anbieter: LK Südliche Weinstraße
Bebauungspläne und Flächennutzungspläne von Völkersweiler
VRM WMS Server
Anbieter: Verkehrsverbund Rhein-Mosel
Bahnhöfe und Haltestellen im VRM-Gebiet
Wahlbach
Anbieter: VG Simmern
Bebauungspläne von Wahlbach
Wahlenau
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Wahlenau
Waldbreitbach
Anbieter: VG Waldbreitbach
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Waldbreitbach
Waldhambach
Anbieter: LK Südliche Weinstraße
Bebauungspläne und Flächennutzungspläne von Waldhambach
Waldmühlen
Anbieter: VG Rennerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Waldmühlen
Waldrohrbach
Anbieter: LK Südliche Weinstraße
Bebauungspläne und Flächennutzungspläne von Waldrohrbach
Waldsee
Anbieter: LK Rhein-Pfalz-Kreis
Bebauungspläne und Flächennutzungspläne der Ortsgemeinde Waldsee
Wallenborn
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Wallenborn
Wallmerod
Anbieter: VG Wallmerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Wallmerod
Walsdorf
Anbieter: VG Hillesheim
Bebauungspläne von Walsdorf
Walsheim
Anbieter: LK Südliche Weinstraße
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Walsheim
Wasenbach
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Wasenbach
Web Map Service lanis_schutz
Anbieter: SGD-Nord - AG GIS
Schutzgebietsinformation der Naturschutzverwaltung Rheinland-Pfalz; lanis_schutz Web Map Service
WebAtlasDE
Anbieter: LVermGeo
WebAtlasDE
Weidenbach
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Weidenbach
Weidenbach
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Weidenbach
Weinähr
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Weinähr
Weisel
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Weisel
Weitersburg
Anbieter: VG Vallendar
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Weitersburg
Welcherath
Anbieter: VG Kelberg
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Welcherath
Welterod
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Welterod
Wernersberg
Anbieter: LK Südliche Weinstraße
Bebauungspläne und Flächennutzungspläne von Wernersberg
Weroth
Anbieter: VG Wallmerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Weroth
Westernohe
Anbieter: VG Rennerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Westernohe
Westerwaldkreis: Digitale Kartierung der Denkmalliste
Anbieter: GDKE
Kulturdenkmaeler und Denkmalzonen der Denkmalliste im Westerwaldkreis
Westwallobjekte GDKE
Anbieter: GDKE
Westwallobjekte
Weyer
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Weyer
Wiebelsheim
Anbieter: VG Sankt Goar - Oberwesel
Bebauungspläne von Wiebelsheim
Wiesbaum
Anbieter: VG Hillesheim
Bebauungspläne von Wiesbaum
Willingen
Anbieter: VG Rennerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Willingen
Winden
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Winden
Winkel (Eifel)
Anbieter: VG Daun
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Winkel (Eifel)
Winningen
Anbieter: VG Rhein-Mosel
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Winningen
Winterwerb
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Winterwerb
Wirfus
Anbieter: VG Cochem
Bebauungspläne von Wirfus
Wissen
Anbieter: VG Wissen
Bebauungspläne von Wissen
WMS Layer Geoportal.rlp
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Geoportal Rheinland Pfalz, Umgebungsrechtecke der einzelnen, im Portal registrierten Layer.
wms Naturschutz RP
Anbieter: SGD-Nord - AG GIS
Hauptwms Dienst der Naturschutzverwaltung Rheinland-Pfalz
WMS NW ALK VEKTOR
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Liegenschaftskarte NRW: Die Liegenschaftskarte ist aus dem beim Geodatenzentrum NRW vorliegendem Sekundärdatenbestand abgeleitet worden. Die Aktualität kann über die Metadaten abgefragt werden. Der WMS der Automatisierten Liegeschaftskarte im Vektorformat stellt die Flurstücke, die Gebäude, die tatsächliche Nutzung, die Topographie und die zugehörigen Beschriftungen und Symbole dar. - Stand: 28.03.2013
WMS NW HISTORTHO 1988-1994
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Die historischen Orthophotos der Bildflugjahre 1988-1994 wurden seinerzeit im Maßstab 1:5.000 durch differentielle optische Projektion auf Halbtonfilm belichtet. Nach Digitalisierung und Georeferenzierung dieser Filme stehen die Orthophotos jetzt in einer Bodenauflösung von 0,4 m pro Pixel zu Verfügung. - Stand:01.11.2013
WMS NW NEUAUFNAHME
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Über einen Zeitraum von nahezu 50 Jahren seit dem Beginn der Landesaufnahme waren die Uraufnahmen selbst wegen des mangelnden militärischen und zivilen Interesses nicht mehr vervielfältigt worden. Erst um 1860 wandelte sich das Interesse von ziviler Seite her. Besonders von Seiten des Bergbaus bestand ein wirkliches Verlangen nach Karten im Maßstab 1: 25.000. Ab 1868 stellte der Generalstab diese Kartenblätter, die ursprünglich nur für die Ableitung von Folgemaßstäben herangezogen werden sollten, dem Preußischen Handelsministerium zur Verfügung. Da die jetzt veröffentlichten Kartenblätter aber bereits zwischen 1836-1850 aufgenommen worden waren und erst 20 Jahre später ohne weitere Aktualisierungen in den Handel gelangten, wurden sie in einigen Teilen Preußens abgelehnt. In der Folgezeit wurde der Ruf nach aktuellen Karten immer dringlicher. Der Grundstein für die Neuaufnahme war somit gelegt. Ab 1875 wurde das gesamte preußische Staatsgebiet noch einmal neu aufgenommen, nunmehr in der durch die Internationale Meterkonvention von 1875 vereinbarten Maßeinheit Meter. Man übernahm von den Urmesstischblättern lediglich den Blattschnitt, die Projektion und den Maßstab. Die Geländewiedergabe erfolgte nicht mehr in einer Schraffendarstellung, sondern erstmals in Form von Höhenschichtlinien, wobei als Bezugspunkt für eine einheitliche Höhenangabe in ganz Deutschland eine als Normal-Null bezeichnete Niveaufläche eingeführt wurde. Im Vergleich zur Uraufnahme lassen sich in dieser Neuaufnahme deutlich die modernen kartographischen Gestaltungsgrundsätze erkennen, wie z.B. die Gliederung des Wegenetzes, die Darstellung und Begrenzung der Vegetation, die Wiedergabe der Verwaltungsbezirke, sowie die Beschriftung und der Blattrand, die bis heute den Inhalt und das Aussehen der amtlichen topographischen Landeskartenwerke prägen. Als Herstellungsverfahren wählte man überwiegend die Gravur auf Kupfer oder die Zeichnung auf Lithographiestein. Ursprünglich hatte die Neuaufnahme ein eigenes Nummerierungssystem, welches aber später aus Gründen der Vereinfachung auf die Blattnummern und Blattnamen der heutigen DTK25 angepasst wurde. - Stand: 06.06.2012
WMS NW TRANCHOT
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Unmittelbar nach der Besetzung der linksrheinischen Gebiete durch französische Revolutionsheere im Jahre 1794 wurde eine topographische Aufnahme dieser Gebiete durch französische Ingenieuroffiziere unter der Leitung des Obersten Jean Joseph Tranchot in Angriff genommen. Als Grundlage für diese Arbeiten legte Tranchot 1801/09 ein Dreiecksnetz über das Gebiet westlich des Rheins. Nach den Feldaufnahmeblättern wurden die eigentlichen Kartenblätter mehrfarbig im Maßstab 1:20.000 gezeichnet. Der Befreiungskrieg (1813 bis 1815) machte den topographischen Aufnahmearbeiten durch die französischen Offiziere ein Ende. Durch den Wiener Kongress (1814 bis 1815) und einige Folgeverträge wurden die Rheinlande und Westfalen dem Königreich Preußen zugeschrieben. Ab 1817 führten preußische Offiziere unter der Leitung des Generalmajors Friedrich Karl Ferdinand Freiherr v. Müffling die Aufnahme der linksrheinischen Gebiete fort und dehnten sie nach Osten weiter aus. Die von den preußischen Offizieren aufgenommenen Kartenblätter unterscheiden sich allerdings deutlich von den französischen Blättern, da sie nicht deren Feinheit und Detailreichtum besitzen. Beide Kartenaufnahmen der Rheinlande durch Tranchot und durch von Müffling waren ausschließlich der militärischen Nutzung vorbehalten und sollten zur Ableitung von Generalstabskarten dienen. 127 Blätter mit einem Kartenbildformat von 50 cm x 50 cm, 21 Blätter mit einem Kartenbildformat von 47 cm x 45 cm und 23 Kartenblätter in Sonderformaten entfallen auf das Gebiet Nordrhein-Westfalens. - Stand: 06.06.2012
WMS NW URAUFNAHME
Anbieter: Zentrale Stelle GDI-RP
Der Anlass für die Herstellung der Preußischen Uraufnahme war die Notwendigkeit, nach der politischen Neugliederung Europas durch den Wiener Kongress (1814 bis 1815) ein einheitliches Kartenwerk für das Staatsgebiet des Königreichs Preußen zu schaffen. Als nach den Befreiungskriegen Preußen den Großteil seines alten Staatsgebiets zurückerhielt und u.a. die Rheinprovinz und die Provinz Westfalen neu hinzukamen, standen dem preußischen Militär zunächst nur die von Napoleon zurückgelassenen Tranchot-Karten zur Verfügung. Deshalb beschloss der preußische Generalstab im Jahr 1818, eine neue umfassende topographische Aufnahme der westlichen Provinzen und des übrigen Staatsgebietes durchzuführen. Unter der Leitung des Generalmajors Freiherr von Müffling wurden junge Offiziere im Leutnantsrang zu den Aufnahme- und Kartierungsarbeiten abkommandiert. Jedes Blatt wurde mit Rang und Namen des aufnehmenden Offiziers abgezeichnet. In der Provinz Westfalen wurde mit den Arbeiten 1836, in der Provinz Rheinland ab 1842 begonnen. Als technische Geräte dienten der Messtisch mit Kompass, Wasserwaage und Diopterlineal. Mit dieser für heutige Verhältnisse einfachen Technik entstanden die Blätter der Uraufnahme in bestechender Genauigkeit. Sie wurden anschließend mit großer zeichnerischer Präzision farbig ausgearbeitet. Auch die Uraufnahme wurde anfangs als militärisches Geheimnis gehütet und lediglich für die Bearbeitung der Generalstabskarte 1:100.000 genutzt. Da aber von ziviler Seite immer dringender eine Freigabe der militärischen Karten gefordert wurde, um z. B. Planungen für den Straßen- und Eisenbahnbau zu erleichtern, entschloss man sich ab 1868, die vorhandenen Blätter zu vervielfältigen und zu veröffentlichen. Ursprünglich hatte die Uraufnahme ein eigenes Nummerierungssystem ohne Blattnamen. Aus Gründen der Vereinfachung wurden zu einem späteren Zeitpunkt die Reproduktionen mit den Blattnummern und Blattnamen der heutigen DTK25 versehen. Beim Blatt 4506 Duisburg handelt es sich um eine Farbrekonstruktion des seit 1945 verschollenen Kartenblattes, wobei die Farbgebung aus den Grauwertstufen einer überlieferten einfarbigen Kopie sowie den angrenzenden Kartenblättern ermittelt wurde. - Stand: 06.06.2012
WMS ROK komplett
Anbieter: SGD-Nord - AG GIS
Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord - Raumordnungskataster - WMS-Gruppe alle angebotenen Informationen
WMS Service POIs Kreis Trier-Saarburg
Anbieter: Kreisverwaltung Trier-Saarburg
Standorte der Schulen (Grundschulen, Hauptschulen, Realschulen, Gymnasien, Berufsbildende Schulen, Förderschulen) in Trägerschaft des Kreises Trier-Saarburg.
WMS UTM WINDATLAS RLP
Anbieter: MWKEL
WMS MapServer Windatlas RLP
Wohnplatzverzeichnis Rheinland-Pfalz
Anbieter: LVermGeo
Darstellungsdienst zum Amtlichen Verzeichnis der Gemeinden und Gemeinedeteile in Rheinland-Pfalz (Wohnplatzverzeichnis). Das Verzeichnis setzt sich zusammen aus dem vom Statistischen Landesamt geführten„Gemeindeverzeichnis von Rheinland-Pfalz“ und dem vom Landesamt für Vermessungund Geobasisinformation geführten „Verzeichnis der Gemeindeteile“. Stand: 02.01.2012
Wolken
Anbieter: VG Rhein-Mosel
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Wolken
Womrath
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Womrath
Woppenroth
Anbieter: VG Kirchberg
Bebauungspläne von Woppenroth
Wüschheim
Anbieter: VG Simmern
Bebauungspläne von Wüschheim
Zehnhausen bei Rennerod
Anbieter: VG Rennerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Zehnhausen bei Rennerod
Zehnhausen bei Wallmerod
Anbieter: VG Wallmerod
Bebauungspläne der Ortsgemeinde Zehnhausen bei Wallmerod
Zilshausen
Anbieter: VG Kastellaun
Bebauungspläne von Zilshausen
Zimmerschied
Anbieter: LK Rhein-Lahn-Kreis
Bebauungspläne von Zimmerschied
Zweibrücken
Anbieter: ST Zweibrücken
Bebauungspläne von Zweibrücken